Jubiläumsjahr 2016

125 Jahre Ingenieursausbildung am Standort Köthen

Vor 125 Jahren, am 4. Mai 1891, begann in Köthen an der damaligen Akademie für Handel, Landwirtschaft und Industrie das erste Kapitel ingenieurwissenschaftlicher Ausbildung im Raum Anhalt. Die industrielle Entwicklung in Deutschland verlangte nach einer hohen Zahl von praktisch ausgebildeten Ingenieuren. Die Region Anhalt war prägend für die Entwicklung in Deutschland. Der bekannte Erfinder und Unternehmer, Prof. Hugo Junkers, übernahm Verantwortung für die notwendige Nachwuchsgewinnung und wirkte als Prüfungskommissar für die Ingenieurstudenten in Köthen.

 

Aber auch bereits vor 100 Jahren kamen viele junge Menschen aus dem Ausland, insbesondere aus osteuropäischen und skandinavischen Ländern nach Köthen, um die deutsche Ingenieurkunst zu erlernen.