Fachmessen 2009

Messebeginn:06.10.2009
Messeende:08.10.2009
Ort:Hannover
Thema:Gewinnung und Anwendung bioaktiver Substanzen aus der Balsampappel
Beschreibung:

Im Rahmen des Verbundprojektes „Zur Gewinnung und Anwendung bioaktiver
Substanzen aus der Balsampappel – Produktgewinnung aus nachwachsenden
Rohstoffen“ erfolgen an der HS Anhalt Versuche zur Verbindung von stofflicher
und energetischer Nutzung der Balsampappel.
Hierzu wurden verschiedene Sorten, Düngungsvarianten, Pflanzabstände und
Erntezeitpunkte untersucht, um die Einflüsse auf die Erträge der einzelnen
Pflanzenbestandteile, sowie die biologische Wirksamkeit der Inhaltsstoffe zu
ermitteln. Ziel der Untersuchungen ist die Gewinnung antiinflammatorischer
und antimikrobieller Inhaltsstoffe aus Rinde, Blättern sowie Knospen. Zur
Bestimmung der antimikrobiellen Aktivität der Rohextrakte wurde der Agar-
Diffusionstest durchgeführt. In diesem zeigten insbesondere die Extrakte aus
den Pappelknospen deutliche Hemmungen gegen Micrococcus sp., Staphylococcus
sp. und Bacillus sp., so dass eine Konservierung von Naturkosmetika
mit Hilfe von Pappelextrakten gegenwärtig untersucht wird. Zur Ermittlung der
antiinflammatorischen Aktivität der Pappelextrakte erfolgte ein NO-Assay, welcher
auf der indirekten Messung von Stickstoffmonoxid beruht. Antiinflammatorische
Wirkungen konnten insbesondere für Extrakte aus der Rinde detektiert
werden.
Für eine optimale Wirkstoffgewinnung wird gegenwärtig die Bioaktivität in Abhängigkeit
vom Erntezeitpunkt untersucht. Die Strukturaufklärung der isolierten
bioaktiven Metabolite erfolgt in Zusammenarbeit mit den Verbundpartnern
derzeit mittels RP-HPLC-MS/MS, IR- und NMR-Spektroskopie.

In the location of Anhalt University, experiments on different sorts of balsamic
poplar were made. Within the integrated project the biological effect of
differences in fertilizing, spacing and harvest time was investigated. Further
experiments were made with the using of bioassays. The antibiotic influence
was ascertained by the agar-diffusion test. Especially the antibiotic influence
of extracts from popular buds was high. The growth of Micrococcus luteus, Staphylococcus
capitis and Bacillus subtilis was inhibited. A further focus was the
detection of the anti-inflammatory activity. This follows from the measurement
of nitricmonoxid (NO), which is distributing from cells where an inflammation
was induced by LPS, a bacterial Lipopolypeptide. The antiinflammatory effects
apply solely of the extracts from popular bark.

Kontakt:Prof. Dr. Carola Griehl/Prof. Dr. Dieter Orzessek


Erstellt von: Simone Keim