EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang

Fachmessen 2009

Messebeginn:08.11.2009
Messeende:14.11.2009
Ort:Hannover
Thema:GPS-gestützte Ausbringung von Düngemitteln
Beschreibung:

Die in Relation zu den hohen Düngemittelpreise niedrigen Preise für Getreide, Mais und Raps sorgen im Marktfruchtbau für kräftig fallende Stückgewinne. Als Reaktion darauf  wird bei vielen Landwirten nun verstärkt nach bezahlbaren Lösungen gesucht, wie man an der Düngung sparen bzw. diese noch effizienter machen kann. Im Rahmen einer Kooperation mit dem anhaltischen Dienstleistungsunternehmen AGRO-SAT und einer damit einhergehenden Auftragsentwicklung zur Mitgestaltung einer entsprechenden Software hat die Hochschule Anhalt einen praxisrelevanten Beitrag für die kostengünstige ortsspezifische Ausbringung von Düngemitteln geleistet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Dank der rasanten Entwicklung in der Mikroelektronik sind nun die in der Vergangenheit erforderlichen kapitalintensiven Applikationstechniken zur variablen Ausbringung von Düngemitteln nicht mehr erforderlich. Denn die meisten deutschen und europäischen Festdüngerstreuer können heute in  einer serienmäßigen Ausstattungsvariante ausgeliefert werden, die durch die digitale Ansteuerung einer entsprechende Schnittstelle eine gezielte zonenspezifische Ausbringung von Düngern erlaubt. Gesteuert werden diese Streuer in der Praxis dann über preiswerte PDA’s (Taschen- bzw. Pocketcomputer). Diese – ausgestattet mit GPS und Bluetooth – kommunizieren nach Aufruf der entwickelten Software über das Steuerterminal des entsprechenden Streuers mit seinem Jobrechner und teilen diesem Befehle aus einer Streukarte mit, die zuvor durch die Nutzung moderner Informationstechnologien wie  Ertragskartierung und Satellitenbeobachtung erstellt worden ist. Denn die Schläge innovativer Landwirte sind schon längst in Ertragspotentialzonen eingeteilt, die dem Minicomputer in Form einer digitalen Applikationskarte in den Speicher gelegt wurden. Auf diesem Wege ist es heute für jeden Landwirt möglich, eine kostengünstige und umweltschonende teilschlagspezifische Ausbringung von Düngermitteln durchzuführen.

 

Forschungsgebiet: Präzisionslandwirtschaft,

Lehrgebiet „Agrarmanagement“

 

 

Kontakt:Prof. Dr. Bernd Dohmen



Erstellt von: Simone Keim