EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang

Fachmessen 2009

Messebeginn:08.11.2009
Messeende:14.11.2009
Ort:Hannover
Thema:Studium der Landwirtschft in Bernburg
Beschreibung:

Über 1,1 Mio. ha landwirtschaftliche Nutzfläche werden in Sachsen-Anhalt von ca. 4800 Agrarunternehmen bewirtschaftet. Im Süden der Magdeburger Börde, die früher auch als eine der „Kornkammer Deutschlands“ beschrieben wurde, befindet sich die Kreisstadt Bernburg. Vor ihren Toren wurde bereits vor mehr als 100 Jahren in der Anhaltischen Ver­suchsstation Forschung an Kulturpflanzen durchgeführt.

Mit der Gründung der Hochschule Anhalt (FH) und ihren Stu­dienangeboten im Bereich Landwirtschaft wurde an die traditionsreiche Ausbildung und angewandte Forschung in einem Land mit zukunftsweisender Agrarstruktur angeknüpft.  

Die Studienangebote im Bereich Landwirtschaft  können als Präsenz- oder Fernstudium wahrgenommen werden. Sie beinhalten in der Bachelorausbildung die klassische Module, wie die Pflanzen- und Tierproduktion, Bodenkunde, landwirtschaftliche Betriebslehre, Landtechnik, Agrarchemie, Internationaler Agrarhandel und Marketing. Darüber hinaus bieten sie aber auch Einblicke in Themen der Biotechnologie, des ökologischen Landbaus, der Nachwachsenden Rohstoffe bis hin zur Rhetorik, Personalführung, Unternehmensplanung und dem Rechnungs- und Steuerwesen. Eine neue Entwicklungsrichtung in der ackerbaulichen Prozessoptimierung wird auch durch die Vermittlung von Aspekten des „Precision Farming“ verfolgt. Dabei ermöglicht die Anwendung moderner Informationstechnologien dem Landwirt, Saatgut, Pflanzenschutz- und Düngemittel exakt dort auf die Felder aufzubringen, wo sie auch tatsächlich gebraucht werden.  

„Ein Manager ist ein Mann, der genau weiß, was er nicht kann und der sich dafür die richtigen Leute sucht“. Unter diesem Gedanken von Philip Rosenthal stehen die Weiterbildungsangebote in Bernburg, die im Rahmen von Fernstudiengängen angeboten werden. Speziell in den neuen Bundesländern entsteht in den nächsten Jahren ein zunehmender Bedarf an Führungskräften, die sowohl landwirtschaftliche Fachkenntnisse und -erfahrungen als auch betriebs- und volkswirtschaftliche Kenntnisse und Führungsqualitäten aufweisen. Und genau das können die Anwärter dieser Fernstudienformen im Rahmen von Bachelor- und Masterabschlüssen hier erwerben.

Kontakt: Sabine Thalmann



Erstellt von: Simone Keim