EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang

Fachmessen 2011

Messebeginn:25.01.2011
Messeende:27.01.2011
Ort:Leipzig
Thema:Energetische Nutzung von Mikroalgen
Beschreibung:

Die Zukunft der Energieversorgung ist eine der zentralen Menschheitsfragen der nächsten Jahrzehnte. Erneuerbare Energien tragen dazu bei, den Energiebedarf versorgungssicher, umweltverträglich und wirtschaftlich zu gestalten. In Deutschland
werden aktuell 10% des Energiebedarfes mit erneuerbaren Energieträgern
gedeckt, wovon Biomasse mit 7% den größten Anteil liefert. Da die Nutzung von
Energiepflanzen in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion steht, rücken Algen
als alternative Bioenergieträger immer stärker in den Mittelpunkt des Interesses.
Im Fokus dieser Untersuchungen stehen gegenwärtig vor allem die Gewinnung
von Biodiesel, Biogas, Wasserstoff und Bioethanol. Die Erzeugung von Biogas
aus Algenbiomasse ist ökonomisch am sinnvollsten, da keine weiteren Aufbereitungsschritte
nach der Ernte erforderlich sind.
Biogas enthält neben Spuren anderer Gase hauptsächlich Methan als Energieträger
und etwa 25-50% CO2. Schnellwachsende Mikroalgen, die CO2 als C-Quelle
zum Biomasseaufbau nutzen, reinigen Biogas soweit auf, dass es mit einem
höheren Wirkungsgrad in einem BHKW verstromt werden kann. Die produzierte
Algenbiomasse wird auf wertvolle Algeninhaltsstoffe untersucht und nach Abtrennung
dieser wieder als Substrat zur Biogaserzeugung genutzt. Dies ist das
Ziel der Hochschule Anhalt (Prof. Dr. Griehl) und seiner Kooperationspartner, der
Hochschule Bremen (Prof. Dr. Klöck) und den Firmen GICON, BilaMal, LUM, MT
Energie und phytolutions, im Rahmen des BMBF-Programm FHProfUnd (FKZ:
1729B08) geförderten Projektes AlgenBiogas.

Halle 4I Stand F8/G9

Kontakt:

Prof. Dr. Carola Griehl

 



Erstellt von: Simone Keim