EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang

Fachmessen 2011

Messebeginn:27.03.2011
Messeende:29.03.2011
Ort:Düsseldorf
Thema:Mitteldeutsches Weininstitut stellt sich vor
Beschreibung:

 

 

Sicherung genetischer Ressourcen und Erhaltung der biologischen Vielfalt von Weinreben im Saale-Unstrut-Gebiet
In Deutschland existieren nur noch wenige Weinberge, die vor 1945 aufgerebt wurden. Das Ziel der in Kooperation mit der  Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg durchgeführten Versuche liegt in der Generhaltung, Vermehrung und Neuanlage historischer Rebsorten wie ‚Silvaner grün & blau‘, ‚Riesling weiß & rot‘, ‚Heunisch weiß & schwarz‘ und ‚Elbling weiß & rot‘.


Bestimmung von Mostinhaltsstoffen mittels FTIR-Spektroskopie
Der Winzer wünscht eine objektive Qualitätsbewertung für die angelieferten Trauben und produzierten Moste und Weine. Ziel der  am Weininstitut laufenden Untersuchungen ist es, wichtige Parameter der Moste und Weine wie z.B. Oechsle- Werte, Fructose-, Glucose- Alkohol- und Säuregehalte zu bestimmen. Mit dem eingesetzten FTIR-Spektrometer von der Firma Bruker Optics steht den Wissenschaftlern ein sehr kleines, robustes und sehr flexibles Messgerät zur Verfügung, mit dem es möglich ist, in sehr kurzer Zeit viele Proben kostengünstig zu analysieren.

 

 

Halle 4IA06

Kontakt:

Prof. Dr. Thomas Kleinschmidt

Dr. Klaus Epperlein

Beatrix Parthey

 



Erstellt von: Simone Keim