EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang

Fachmessen 2011

Messebeginn:11.10.2011
Messeende:13.10.2011
Ort:Hannover
Thema:Niedertemperaturgranulierung- Viabilität granulierter Mikroorganismen
Beschreibung:

Das Projekt ist Teil des Innovativen regionalen Wachstumskerns WIGRATEC. Dabei sollen die Grundlagen für ein innovatives Verfahren zur Herstellung vitaler und bioaktiver Granulate und dehydratisierter Starterkulturen durch Niedertemperaturgranulierung erarbeitet werden. Ziel unseres Teilprojektes ist es, neue Methoden zum Nachweis der Lebensfähigkeit für Mikroorganismen zu entwickeln. Traditionelle Methoden der Zellzahlbestimmung benötigen mehrere Tage. Daher ist es sinnvoll neue Tests zu entwickeln, die in kürzerer Zeit Aussagen zur Lebensfähigkeit von Bakterien treffen können. Mittels proteinanalytischer Methoden (2D-Gelelektrophorese) und MALDI-TOF-MS (Matrix-assisted laser desorption/ionization time of flight mass spectrometry) werden Biomarker gesucht, die eine Bestimmung der Lebensfähigkeit der in unterschiedlichen Produktionschargen hergestellten Starterkulturen ermöglichen sollen. Als Kontrollmethode wird ein LIVE/DEAD® BacLight™ (Invitrogen) verwendet, mit dem eine Bestimmung der Lebensfähigkeit der Mikroorganismen aufgrund der Durchlässigkeit der Zellmembranen möglich ist. Ziel ist, ein Test zur Detektion der bakteriellen Lebensfähigkeit zu entwickeln, der in der Qualitätskontrolle Einsatz finden kann.
WIGRATEC ist vom BMBF gefördert, FKZ 03WKBQ04C (www.wigratec.de).

Halle 9/F18

Kontakt:

Prof. Dr. ChristianaCordes

Susann Weinholz



Erstellt von: Simone Keim