EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang

Fachmessen 2017

Messebeginn:16.05.2017
Messeende:18.05.2017
Ort:Hannover
Thema:Molekularbiologische Populationsanalyse in zweistufigen landwirtschaftlichen Biogasanlagen
Beschreibung:

 

Hydrolyse- und Versäuerungsstufen erfahren als Komponente großtechnischer
Biogasanlagen eine zunehmende Verbreitung. Der Anteil der
deutschen landwirtschaftlichen Biogasanlagen, die mit einer Hydrolyseund
Versäuerungsstufe ausgestattet sind, dürfte zurzeit zwischen 10 und
20 % liegen.
Angesichts eines aktuellen Gesamtbestandes der deutschen Biogasanlagen
von mehr als 7.100 Anlagen wird die Relevanz eines wirtschaftlich
und prozesstechnisch optimalen Betriebs dieser Anlagenkomponenten
für die Wirtschaft und die Umwelt (vor allem das Klima) deutlich.
Praxisuntersuchungen haben allerdings gezeigt, dass eine fehlerhafte
Auslegung der Hydrolyse- und Versäuerungsstufen sehr weit verbreitet ist.
Energieverluste (Wasserstoff- und Methanemissionen), hohe Betriebsaufwendungen
und unnötige Klimagasemissionen (Methan) sind häufige Folgen. Mit dem Verbundprojekt AcEta sollen durch Felduntersuchungen an großtechnischen Hydrolyse- und Versäuerungsstufen, molekularbiologische Populationsanalysen, kinetische Untersuchungen im Labor, die Zusammenstellung von Faustzahlen für die Hydrolyse/
Versäuerung und die Erarbeitung von Auslegungsempfehlungen die dringend benötigten Grundlagen für die fundierte Auslegung und den effizienten Betrieb von Hydrolyseund
Versäuerungen geschaffen werden. Das Projekt wird durch die Fachagentur
für nachwachsende Rohstoffe e. V.; FKZ 22011413, gefördert.

Kontakt:

Prof. Dr. Christiana Cordes

Halle 19/20 - C66

 

 



Erstellt von: Simone Keim