EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang
20.04.2017

Architekten berichten aus der Praxis

Eröffnung einer Wanderausstellung in Dessau

Ein Jahr nach der Einweihung des Lutherarchivs in Eisleben berichtet das beauftragte Architektenbüro unter der Leitung von Sebastian Thaut über die Herausforderungen des Baus am Dienstag, dem 25. April 2017 um 18:30 Uhr in der Vortragsreihe einBLICK an der Hochschule Anhalt am Standort Dessau. Die Veranstaltungsreihe wird vom Fachbereich Architektur, Facility Management und Geoinformation, der Architektenkammer Sachsen-Anhalt und dem Bund deutscher Architekten Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. organisiert.


Der Umbau und die Ergänzung des denkmalgeschützten Gebäudes erfolgte auf der Grundlage des Konzeptes „form follows history. Damit gelingt es dem Entwurf den scheinbaren Widerspruch aufzulösen, einen Neubau in einem Altbau umzuwandeln. Im Dialog wird auf die Besonderheiten der Sanierung eingegangen. Die Studierenden erhalten somit gute Einblicke in die praktische Arbeit eines Architektenbüros und profitieren von den Erfahrungen anderer.  


Gleichzeitig wird die Wanderausstellung „Studienpreis Konrad Wachsmann 2016“ des Bundes deutscher Architekten im Foyer des Gebäudes 08 eröffnet. Die Ausstellung zeigt die Preisträgerarbeiten des Jahres 2016. Der Bund deutscher Architekten wählt jedes Jahr hervorragende studentische Arbeiten aus, um diese zu prämieren und in einer Wanderausstellung zusammen zufassen. Von der Hochschule Anhalt ist die Arbeit „City Living: Concrete Island, Tel Aviv“ des Studenten Petar Petricevic zu sehen. Die Ausstellung ist bis zum 16. Mai 2017 geöffnet.

Termin des Vortrags und der Ausstellung: Dienstag, 25. April 2017, 18:30 Uhr
Ort: Hochschule Anhalt, Großer Hörsaal, Bauhausstraße, Haus 08, Dessau-Roßlau

Vertreter der Medien sind herzlich willkommen.