EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang
31.05.2016

Festlicher Abschied von der Hochschule Anhalt

Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen verabschiedet Absolventen

Am Samstag, dem 11. Juni 2016 findet um 11:00 Uhr die Absolventenfeier des Fachbereichs Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen (EMW) der Hochschule Anhalt statt. Es sind alle Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs in die Martinskirche zu Köthen eingeladen, die ihr Studium im Sommersemester 2015 bzw. im Wintersemester 2015/16 erfolgreich abgeschlossen haben. Erwartet werden etwa 75 Absolventen mit ihren Gästen.

Der Dekan des Fachbereichs Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen, Prof. Dr. Michael Brutscheck, eröffnet die Feierlichkeit. Prof. Dr. Dieter Orzessek, Präsident der Hochschule Anhalt, wird ebenso wie Dr. Werner Sobetzko, Vorsitzender des Stadtrates der Stadt Köthen, ein Grußwort an die Absolventinnen und Absolventen richten, bevor einige von ihnen die Gelegenheit nutzen, sich mit einer Danksagung zum Studienabschluss an ihre Gäste und Mentoren zu wenden.

Im Zentrum der Absolventenfeier steht wie in jedem Jahr die Verabschiedung der Alumni durch ihre Studienfachberater und die Überreichung eines Abschiedsgeschenkes. Alle Absolventinnen und Absolventen erhalten eine Originalgrafik, die Studierende aus Dessau gestaltet haben. Die Grafiken sollen die jungen Berufsstarter als schöne Erinnerung an ihre Studienzeit an der Hochschule Anhalt auf ihrem weiteren Lebensweg begleiten.

Auch die Verleihung von Preisen für herausragende Leistungen gehört zum Programm der akademischen Festlichkeit. Verliehen werden der Preis für Kreativität und Innovation, gestiftet durch das Institut für Technik, Innovation und Management e. V., der Preis des Wissenschaftlich-Technischen Zentrums Roßlau, gestiftet durch das Wissenschaftlich-Technische Zentrum für Motoren- und Maschinenforschung Roßlau, sowie der Karl-Hermann-Zipp-Preis, gestiftet durch den Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen.

Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.