20.10.2016

Hochschule Anhalt feiert 10 Jahre Bauprojekte in Entwicklungsländern

Es ist das Jahr der Geburtstage und Jubiläen: Die Hochschule Anhalt feierte kürzlich erst das 25-jährige Bestehen und 125 Jahre Ingenieurausbildung in Köthen. In Dessau steht am Freitag, dem 21. Oktober 2016 die 10-jährige erfolgreiche Arbeit der Bauprojekte in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit im Vordergrund. Im Rahmen einer Veranstaltung wird um 15 Uhr ein Rückblick auf zehn Jahre Bauprojekte sowie eine Vorschau auf zukünftige Initiativen gegeben. Um 17 Uhr beginnt ein geselliger Teil mit Grillen und Unterhaltung.

Seit 2006 engagieren sich die Studierenden der Hochschule Anhalt in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit. Fünf erfolgreiche Projekte sind dabei entstanden: eine Kinderbibliothek und Werkstattgebäude in Südafrika, eine Krankenstation und Wasseraufbereitungsstation in Guatemala und ein Schul- und Gemeindezentrum in Nepal.

Aktuell beschäftigen sich die Studierenden mit der Planung einer Krankenstation für den krisengeschüttelten Staat Haiti. Hurrikan „Matthew“ hat die ohnehin schwierige Lage der medizinischen Grundversorgung weiter verschlechtert. Die Hilfe wird in Haiti mehr denn je gebraucht. Dabei steht nicht nur die Entwicklung fachpraktischer, sozialer und interkultureller Kompetenzen im Vordergrund, sondern auch die Unterstützung der Menschen in den entwicklungsschwachen Regionen wichtig.

Die Veranstaltung findet im Foyer des Gebäudes 4, Seminarplatz, Dessau statt. Vertreter der Medien sind herzlich willkommen.