04.10.2016

Hochschule Anhalt feiert 125 Jahre Ingenieurausbildung mit Festveranstaltung am Standort Köthen

In diesem Jahr feiert die Hochschule Anhalt ihr 25-jähriges Bestehen und 125 Jahre Ingenieurausbildung am Standort Köthen. Am Donnerstag, dem 13. Oktober 2016 findet deshalb um 13:00 Uhr eine Festveranstaltung für geladene Gäste aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft statt. Mit Grußworten, Fachvorträgen und Ehrungen nimmt die Hochschule Anhalt Bezug auf die Entwicklung der Ingenieurausbildung in den letzten 125 Jahren.

„Wir sind stolz auf die lange Tradition der Ingenieurausbildung in Köthen und die erfolgreiche Entwicklung der drei Standorte. Wenn man bedenkt, dass 1991 die Hochschule mit 270 Studierenden gestartet ist und wir jetzt bei über 8.000 Studierenden liegen, ist das sehr beachtlich“, sagt Prof. Dr. Jörg Bagdahn, Präsident der Hochschule Anhalt.

Eine Hochschule ist nur so gut wie ihre Mitarbeiter und Wissenschaftler. Aus diesem Grund wird die Festveranstaltung auch genutzt, herausragende Leistungen mit Preisen zu würdigen. Es werden der Cöthener Ingenieurpreis sowie weitere Auszeichnungen an Absolventen und Studierende verliehen. Vier Fachvorträge bilden aktuelle Themen der Ingenieurwissenschaften ab.

Programm:
13:00 Uhr Musikalischer Empfang

Begrüßung
Prof. Dr. Jörg Bagdahn, Präsident der Hochschule Anhalt

Grußworte
Jörg Felgner, Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung
Carola Schaar, Präsidentin der IHK Halle-Dessau
Prof. Dr. Anne Lequy, Vertreterin der Landesrektorenkonferenz Sachsen-Anhalt
Uwe Schulze, Landrat Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Festvortrag
„Hochschule mit Tradition - innovativ, erfolgreich, zukunftsorientiert“
Prof. Dr. Hans-Jürgen Kaftan, Vizepräsident für Studium und Lehre der Hochschule Anhalt

Ehrungen
Moderation und Laudatio: Prof. Dr. Dieter Orzessek
1.    Cöthener Ingenieurpreis
2.    Absolventen
3.    Vertreter der ausländischen Studierenden

16:00 Uhr Fachvorträge
Single-Use Technologie – Chancen und Herausforderungen bei der Entwicklung und Produktion von biopharmazeutischen Produkten
Prof. Dr. Regine Eibl & Prof. Dr. Dieter Eibl
Institut Chemie und Biotechnologie, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), Wädenswil, Schweiz

Die ganzheitliche Simulation - Wirklichkeit oder Zukunftsvision   
Prof. Dr.-Ing. Carsten Schulz
Professor für Konstruktionsbegleitende Simulation Hochschule Anhalt

Entwicklungstrends in der Ernährungswirtschaft
Dipl.-Ing. Uwe Bedau
Geschäftsführer Milchwerke Mittelelbe GmbH

fast-music: Entwicklung latenzarmer Audio- und Videosystemkomponenten zum Dirigieren verteilter Musikensembles
Prof. Dr. Alexander Carôt
Professor für Medieninformatik Hochschule Anhalt

18:00 Uhr Beginn der Campusnacht

Die Festveranstaltung, die eine geschlossene Veranstaltung ist, findet im großen Hörsaal im Grünen Gebäude, Bernburger Straße 55, statt.
Vertreter der Medien sind herzlich willkommen.