EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang
09.04.2009

Hochschule Anhalt (FH) präsentiert Forschungsprojekt auf der Facility Management Messe

Vom 21. bis 23. April 2009 findet in Frankfurt am Main die Fachmesse und der Kongress Facility Management statt. Mehr als 100 führende Komplett- und Spezialanbieter präsentieren auf der Facility Management ihre Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Projektentwicklung und -finanzierung, Consulting und Gebäudemanagement sowie Büroeinrichtungen, Contracting und Revitalisierung.

Die Hochschule Anhalt (FH) ist mit dem Exponat „Mess- und Auswertekonzept zum Energieverbrauch des Umweltbundesamtes“ in Dessau vertreten. Das Projektteam des Fachbereiches Architektur, Facility Management und Geoinformation, unter der Leitung von Prof. Dr. Reimann, entwickelte für ausgewählte Gebäude des Umweltbundesamtes Dessau (Neubau und sanierte Altbauten) ein Energiekonzept mit Nutzung regenerativer Energiequellen. Das Messkonzept wurde im Rahmen des Forschungsprojektes EnBau TK 3 erarbeitet und später um zusätzliche Datenpunkte erweitert.

Während der gesamten Bauphase begleitete das Projektteam der Hochschule Anhalt (FH) den Einbau der Datenpunkte wie z. B. Wärmemengen, Strom- und Gasverbrauch. Energierelevante Mängel wurden rechtzeitig aufgedeckt und gemeinsam Lösungen erarbeitet. Die erhaltenen Daten ermöglichten weiterführende Auswertungen hinsichtlich Betriebsregime und Prozessoptimierung. Aufgrund der sehr hohen Datendichte können Veränderungen sehr detailliert verfolgt und untersucht werden. Eine grafische Auswertung erlaubt die Visualisierung der Daten und Prozesse, die die Betriebszustände der Anlage gut erkennbar wieder geben können.

Ziel des Messeauftrittes ist es, die aus dem Projekt gewonnen Erfahrungen im Dialog mit Facility Management Experten auszutauschen und sich gleichzeitig über aktuelle Trends und Sachverhalte zu informieren. Die branchenübergreifende Ausrichtung und die Kombination von Messe und Kongress bietet dafür eine hervorragende Plattform.

 

Kontakt:
Hochschule Anhalt (FH)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49-3496 67 1010
E-Mail: presse@hs-anhalt.de