09.04.2009

Hochschule Anhalt (FH) verabschiedet Absolventen

Der Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Anhalt (FH) wird am Samstag, dem 18. April 2009 um 14:00 Uhr eine Absolventenfeier durchführen. Eingeladen sind alle Absolventen, die ihr Studium seit dem 1. April 2008 beendet haben. Dies betrifft die Studiengänge Biomedizinische Technik, Elektro- und Informationstechnik, Kommunikations- und Medientechnik, Maschinenbau, Biomedical Engineering und Wirtschaftsingenieurwesen. Zur Veranstaltung erwarten die Veranstalter über 50 Absolventen mit ihren Eltern und Partnern.

Die Feier eröffnet Prof. Dr. Jürgen Schwarz, Dekan des Fachbereiches Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen. Begrüßt werden die Gäste von Prof. Dr. Dieter Orzessek, Präsident der Hochschule Anhalt (FH). Die Grußworte richtet Alexander Frolow, stellvertretender Oberbürgermeister der Stadt Köthen, an die Absolventen und Gäste.

Auf der Feier werden der Förderpreis der DEKRA und der Zipp-Preis verliehen. Die Preise richten sich an herausragende Absolventen des Fachbereiches.

Der diesjährige Preisträger des von der DEKRA Automobil GmbH gestifteten „Förderpreises der DEKRA“ ist Jonny Kaars. Herr Kaars, der aufgrund seiner ausgezeichneten Studienleistungen schon Träger des vom Fachbereich vergebenen Leistungsstipendiums ist, hat mit seiner Bachlorarbeit zum Schwingungsverhalten von Schlepperkonstruktionen eine außergewöhnliche Abschlussarbeit verfasst. Die besondere Leistung bei der Lösung der Aufgabenstellung liegt im konsequent umgesetzten methodischen Vorgehen von der Modellbildung über die Erarbeitung von Benchmarks bis zur numerischen Analyse und der Auswertung komplexer Ergebnisse. 

Den Zipp-Preis erhält Matthias Damm für seine Diplomarbeit. Er bearbeitete ein sehr anspruchsvolles und innovatives Thema zur virtuellen Inbetriebnahme von SPS-Anwenderprogrammen. Die dafür notwendigen Grundlagen gehen insbesondere im Bereich der Informatik weit über die in der Ausbildung behandelten Lehrgebiete hinaus. Er arbeitete sich dafür in die Themengebiete der Echtzeitprogrammierung und der industriellen Kommunikation ein. Die Veranstaltung findet im Spiegelsaal des Schlosses in Köthen statt.

 

Kontakt:
Hochschule Anhalt (FH)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49-3496 67 1010
E-Mail: presse@hs-anhalt.de