EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang
07.08.2009

Hochschule Anhalt schließt Kooperationsvertrag mit den Berufsbildenden Schulen Köthen

Nach Beendigung der Schulausbildung stehen Schüler vor der großen Herausforderung, ein geeignetes Studienfach zu wählen oder den richtigen Bildungsweg einzuschlagen. Um die Schüler der Berufsbildenden Schulen Köthen besser auf ein Fachhochschulstudium vorzubereiten, werden die Hochschule Anhalt (FH) und die Berufsbildenden Schulen Köthen zukünftig enger zusammen arbeiten. Am Donnerstag, dem 13. August 2009 um 10:00 Uhr unterzeichnen Prof. Dr. Dieter Orzessek, Präsident der Hochschule Anhalt, und Dagmar Pasch, Schulleiterin der Berufsbildenden Schulen einen Kooperationsvertrag.

Gegenstand der Kooperation ist die Einbeziehung der Schüler in Forschungsprojekte oder Schnupperstudien. Sie werden so die Möglichkeit haben nach eigenem Interesse Studienfächer auszutesten. Wichtig an Hochschulen ist das wissenschaftliche Arbeiten. Um hier einen Einblick zu bekommen und erste Kenntnisse zu erlangen, bietet die Hochschule Anhalt Einführungen zur Nutzung der Hochschulbibliothek und zum wissenschaftlichen Arbeiten mit Fachliteratur an. Zusätzlich können die Schüler der Berufsbildenden Schulen die E-Learning-Plattform Moodle nutzen. Für die Lehrerinnen und Lehrer sind Weiterbildungsveranstaltungen geplant.  

Die Berufsbildenden Schulen Köthen bieten Ausbildungen in verschiedenen Bereichen wie Berufsschule, Berufsvorbereitung oder Fachoberschule an. Die Abschlüsse der Fachoberschule bauen auf mittlere Bildungsabschlüsse auf und führen nach einer beruflichen Qualifizierung zur Fachhochschulreife. Die Fachhochschulreife ist die Zugangsvoraussetzung für ingenieurwissenschaftlich-technische Studiengänge an Fachhochschulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.bbs-koethen.bildung-lsa.de.

Die Unterzeichnung findet in der Hochschule Anhalt im Zimmer 110 statt.