EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang
24.06.2009

Namenstaufe für das SolarCar: Vorstellung neuer Entwicklungen im Kolloquium

Am Dienstag, dem 30. Juni 2009, findet um 16:30 Uhr ein Kolloquium zum Thema „Solarantrieb in der Fahrzeugtechnik – Das SolarCar-Projekt an der Hochschule Anhalt“ am Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen in Köthen statt.

Inhalt ist der aktuelle Entwicklungsstand der Arbeiten am SolarCar und die weiteren Vorhaben. Es gibt Vorträge zu den Schwerpunktthemen Elektroantrieb, Entwicklungsarbeiten (Prof. Dr. Enzmann) zur äußeren Hülle und zum Namen (Prof. Gellert) sowie der Ausblick auf die Realisierung des Gesamtkonzeptes (Herr Goldbach). Höhepunkt wird die Vorstellung neuer Studien, die offizielle Namenstaufe des Solarfahrzeuges und die Freischaltung der Internetpräsenz zum Projekt Lightrider sein.

Im Rahmen eines interdisziplinären Projektes erarbeiteten Studierende der Hochschule Anhalt, unter Leitung von Prof. Dr. Ulrich-M. Eisentraut, ein solargetriebenes Fahrzeug, das den alternativen Antrieb auf der Basis von Hochleistungssolarzellen realisiert. Das Fahrzeug stellt hinsichtlich Innovation, Funktionsfähigkeit und Design eine Spitzenleistung dar. Die Konstruktion und Verschaltung der Solarzellen erfordern dabei ebenso neue Lösungsansätze wie der Einsatz des Werkstoffes und die Fertigung der Außenhülle. Das junge innovative Design soll nicht nur publikumswirksam sein, sondern auch die Anforderungen der Aerodynamik, Thermodynamik und Strukturmechanik erfüllen. Großes Ziel ist die Teilnahme an der WORLD SOLAR CHALLENGE in Australien, dem renommiertesten Rennen für Solarfahrzeuge, das über 3000 km von Nord nach Süd führt.

Die Veranstaltung findet im Technologiezentrum Köthen im Konferenzraum 032 statt.