08.12.2016

Hochschule wählt neue Vizepräsidenten

Im Januar nehmen drei neue Vizepräsidenten ihr Amt an der Hochschule Anhalt auf. Sie unterstützen den Präsidenten der Hochschule für die kommenden vier Jahren. Mit der Wahl tritt eine neue Struktur in Kraft. Zukünftig werden die Aufgaben in die Bereiche Studium, Lehre und Weiterbildung, Internationales und Marketing und Kommunikation aufgeteilt. Die Forschung fällt in das Aufgabenfeld des Präsidenten, Prof. Dr. Jörg Bagdahn, sowie die Arbeit des Gründerzentrums.

Das Amt des Vizepräsidenten für Studium, Lehre und Weiterbildung übernimmt Prof. Dr. Hans-Jürgen Kaftan. Damit führt er seine erfolgreiche Arbeit in einer zweiten Amtszeit fort. Prof. Kaftan ist seit 2006 Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Existenzgründung an der Hochschule Anhalt. Er ist Studienfachberater des berufsbegleitenden Masterstudienganges Wirtschaftsingenieurwesen. In seiner Verantwortung liegen zahlreiche Projekte wie der Qualitätspakt Lehre, die Einführung eines QM-Systems in Studium und Lehre sowie die wissenschaftliche Weiterbildung.
Seine Schwerpunkte in der Arbeit als Vizepräsident liegen in der Etablierung eines neuen Studierenden-Service-Centers sowie in der Koordination der Weiterbildung an der Hochschule. Prof. Kaftan wird sich für die erfolgreiche Einführung eines Campusmanagementsystems HISinOne und für eine Verbesserung der Prozesse an der Schnittstelle zwischen dem Studierenden-Service-Center und den Fachbereichen einsetzen. Neben seiner Funktion als Vizepräsident fungiert er zugleich als Standortsprecher für den Hochschulstandort Köthen.

Das Amt des Vizepräsidenten für Internationales übernimmt Prof. Dr.-Ing. Rudolf Lückmann. Prof. Lückmann wurde 1993 für das Fachgebiet Baukonstruktion und Denkmalpflege berufen. Er hat umfangreiche Erfahrungen in der Gremienarbeit an der Hochschule Anhalt. Als Dekan stand er vier Amtsperioden dem Fachbereich Architektur vor. Von 2002 bis 2011 war er Prorektor bzw. Vizepräsident für Forschung und Auslandsbeziehungen. Er ist Leiter des Masterkurses Denkmalpflege mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sowie des englisch-sprachigen Masterkurses Monumental Heritage.
Als Vizepräsident für Internationales wird er die Kommission Internationales leiten und ist für die Arbeit des International Office verantwortlich. Er wird eine Internationalisierungsstrategie unter Einbindung des Landesstudienkollegs erarbeiten sowie die Pflege und Erweiterung der Internationalität unter Einbindung der Potenziale der Fachbereiche vorantreiben. Prof. Lückmann ist gleichzeitig Standortsprecher für den Hochschulstandort Dessau.

Neu in der Struktur ist das Amt des Vizepräsidenten für Marketing und Kommunikation. Dieses Amt übernimmt Prof. Dr. Daniel Michelis.
Prof. Michelis ist seit 2010 Professor für Marketing und Kommunikation an der Hochschule Anhalt. Er führte den erfolgreichen Masterstudiengang Online-Kommunikation ein und ist Studienfachberater für International Business. Er ist für verschiedene erfolgreiche Kommunikationskampagnen verantwortlich und steuert zahlreiche Hochschulprojekte in der Online-Kommunikation mit Praxispartnern. Prof. Michelis hat mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen Online-Marketing, Kommunikation und E–Business.
Als Vizepräsident steht er der Kommission Marketing und Kommunikation vor. Mit dieser wird er an einer Kommunikationsstrategie arbeiten und ein Referat für Marketing und Kommunikation aufbauen. Hier liegen die Schwerpunkte auf dem Studierendenmarketing, dem Fundraising und der Alumniarbeit. Er ist gleichzeitig Standortsprecher für den Hochschulstandort Bernburg.