10.01.2017

Neuer Professor für Apparate- und Anlagentechnik an der Hochschule Anhalt

Prof. Dr.-Ing. Fabian Herz unterstützt seit Anfang Dezember 2016 die Hochschule Anhalt als neuer Professor für Apparate- und Anlagentechnik am Fachbereich Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik am Standort Köthen.

Er studierte und promovierte an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Sicherheit und Gefahrenabwehr mit den Schwerpunkten Brand- und Explosionsschutz. Von 2008 bis 2013 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Thermodynamik und Verbrennung. Im Anschluss übernahm er eine Juniorprofessur.

Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der Entwicklung mathematischer Modelle und der Simulation von verfahrenstechnischen Prozessabläufen. Im Fokus steht dabei die Analyse von Prozessen zur thermischen und mechanischen Behandlung granularer und pulverförmiger Stoffe. Ziel ist es, die Prozesse energetisch zu optimieren, Produktqualitäten zu steigern und Anlagen sicher auszulegen.
    
An der Hochschule Anhalt möchte Prof. Herz in der Lehre die aktuellen Industrie- und Forschungsergebnisse aus den Fachgebieten Wärme- und Stoffübertragung sowie Verbrennungs-, Reaktions- und Partikeltechnik einfließen lassen. Die Studierenden profitieren durch einen transparenten Praxisbezug zu den verfahrenstechnischen Kernpunkten des Fachbereiches und seinen guten Kontakten zu inter-/nationalen Industriepartnern und Wissenschaftlern. Im Rahmen seiner Forschung wird Prof. Herz innovative Projekte initiieren, die das interdisziplinäre Spektrum des Life Science Engineering am Fachbereich fördern.

Prof. Herz ist Mitglied im Beirat der ProcessNet-Fachgruppe Hochtemperaturtechnik, dem Wissenschaftlichen Beirat der Forschungsgemeinschaft Industrieofenbau sowie den Wissenschaftskomitees der „European Conference on Industrial Furnaces and Boilers“ und der „International Conference on Heat Transfer, Fluid Mechanics and Thermodynamics“. Darüber hinaus ist er Fachgutachter für 13 internationale Fachzeitschriften und seit 2014 Vorstandsvorsitzender des Fördervereins „Sicherheit und Gefahrenabwehr e.V.“.