EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang
26.04.2017

Neues Kuratorium nimmt Arbeit auf

An der Hochschule Anhalt wurde das Kuratorium durch neue Mitglieder besetzt. In der konstituierenden Sitzung am 25. April 2017 wurden vier von fünf neuen Mitgliedern bestellt.

Neu im Kuratorium sind Dr. Claudia Perren, Carola Schaar, Markus Bauer und Olaf Feuerborn. Dr. Claudia Perren, die Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau, steht an der Spitze einer Einrichtung, die enge Kooperationen zur Hochschule Anhalt pflegt. Carola Schaar, Präsidentin der IHK Halle-Dessau und Geschäftsführerin der IT Firma Abays, stellt die Verbindung zur Industrie in der Region her. Markus Bauer, Landrat des Salzlandkreises, ist nicht nur Alumnus der Hochschule Anhalt, er fördert auch viele Initiativen, die Landkreis und Hochschule gemeinsam umsetzen. Olaf Feuerborn ist als Präsident des Landesbauernverbandes Sachsen-Anhalt e. V. der Hochschule durch seine fachliche Nähe zu den grünen Wissenschaften verbunden.

Dr. Thomas Holzmann, Vizepräsident des Umweltbundesamtes in Dessau, erneuert seine Mitgliedschaft im Kuratorium. Er arbeitet seit 2014 aktiv an der Entwicklung der Hochschule Anhalt mit und stärkt die Kooperation mit dem Umweltbundesamt im Rahmen von Studentenprojekten erfolgreich. Er wurde in der konstituierenden Sitzung zum neuen Kuratoriumsvorsitzenden gewählt.

„Ich freue mich auf die Aufgaben, die mit der verantwortungsvollen Funktion als Vorsitzender verbunden sind und die kontinuierliche Mitwirkung im Kuratorium der Hochschule“, sagt Dr. Thomas Holzmann. „Die Einladung dazu ist eine große Ehre und das Resultat der guten und vielfältigen Beziehungen, die zwischen der Hochschule und dem Umweltbundesamt in den letzten Jahren entstanden sind. Unsere beiden Einrichtungen begründen in hohem Maße das Profil von Dessau-Roßlau und der Region als Wissenschaftsstandort. Diesen zu stärken und zu festigen muss ein zentrales Ziel der Zusammenarbeit von Hochschule und Umweltbundesamt sein.“

Das Kuratorium nimmt wichtige Aufgaben für die erfolgreiche Entwicklung der Hochschule Anhalt wahr. Gemäß dem Hochschulgesetz berät und unterstützt es in allen wichtigen Angelegenheiten und fördert Profilbildung, Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeiten – so u. a. in der Struktur- und Entwicklungsplanung, beim Haushaltsentwurf, dem Forschungstransfer und der Weiterbildung.

„Wir freuen uns über die Neubesetzung des Kuratoriums mit fünf erfolgreichen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens der Region, die der Hochschule in den nächsten vier Jahren zur Seite stehen,“ sagt Prof. Dr. Jörg Bagdahn, Präsident der Hochschule Anhalt. „Wir danken allen ausgeschiedenen Kuratoren herzlich für ihre lange und erfolgreiche Mitarbeit.“