EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang
10.06.2009

Silvaner – heute und vor 350 Jahren

1. Köthener Weinkolloquium an der Hochschule Anhalt

Am 16. Juni 2009 findet von 13:00 bis 17:00 Uhr das 1. Köthener Weinkolloquium zum Thema „350 Jahre Silvaner“ am Standort Köthen der Hochschule Anhalt statt.

Der Beginn des Anbaus vieler Rebsorten liegt im Dunkeln. Nicht so beim Silvaner. Er wurde am 10. April 1659 im Casteller Schlossberg angepflanzt. Noch heute nimmt er in Franken ca. 20% der Ertragsrebfläche ein, gefolgt von Rheinhessen und Saale-Unstrut mit jeweils 9%. Die Sorte spielte früher im Saale-Unstrut-Gebiet eine bedeutende Rolle; heute haben wir neben Franken als Rarität noch Bestände des „Blauen Silvaners“.

Das erste Weinkolloquium nimmt den Jahrestag des Silvaners zum Anlass, Themen zu Reben und Wein vorzustellen. Nach der Eröffnung von Prof. Dr. Dieter Orzessek, dem Präsidenten der Hochschule Anhalt, und Prof. Dr. Thomas Kleinschmidt, dem Direktor des Mitteldeutschen Weininstituts, finden fachliche Vorträge zur Geschichte und aktuellen Tendenzen zum Silvaner statt.

Im Mai 2008 wurde an der Hochschule Anhalt das Mitteldeutsche Institut für Weinforschung gegründet. Das wissenschaftliche Institut entstand durch konkrete Anforderungen im Weinanbaugebiet Saale-Unstrut, dem nördlichsten Qualitätsweinanbaugebiet Europas. Veränderte klimatische Bedingungen machen Weinbau in Mitteldeutschland schwieriger. Um den Ertrag der heimischen Qualitätsweinanbaugebiete sicherzustellen, müssen neue Strategien entwickelt werden.

Die Veranstaltung findet im Technologiezentrum Köthen im Konferenzraum 032 statt.