24.01.2018

TRANSIENT LANDART – TRAVELLING EXPO:

Ausstellungseröffnung an der Hochschule Anhalt in Bernburg

Bernburg, Logan, Yogyakarta: Drei Städte, drei Lehranstalten, eine gemeinsame Aufgabe - einen Dialog mit der Natur zu schaffen. Am Dienstag, dem 30. Januar 2018 um 13 Uhr, lädt der internationale Master-Studiengang Landscape Architecture der Hochschule Anhalt zur Ausstellungseröffnung in die Neue Mitte auf dem Campus in Bernburg-Strenzfeld ein.

Unter Leitung von Professorin Nicole Uhrig aus dem Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung präsentieren Studierende ihre Arbeiten aus dem gemeinsamen Workshop „Transient Landart“. So umringt ein Spinnennetz aus Moos einen abgestorbenen Baum und verschafft ihm eine neue Existenz. Ein interessantes Bild entsteht, wenn zwei verschiedene Elemente miteinander kommunizieren. Die unterschiedliche Interpretation der Aufgabe, verschiedene klimatische und kulturelle Hintergründe, aber auch die Suche nach Gemeinsamkeiten versprechen den Besuchern eine Ausstellung mit vielfältigen Ergebnissen. Zeitgleich eröffnen das Department of Landscape Architecture der Utah State University und das Department of Architecture der Universitas Islam Indonesia ihre Ausstellungen. Live per Video-Stream findet die Begrüßung untereinander statt.

Die Hochschule Anhalt kooperiert seit 2015 mit der Universitas Islam Indonesia. Neu hinzugekommen ist eine Zusammenarbeit mit der Utah State University aus den USA. Durch die Partnerschaften soll der Austausch von Studierenden beider Einrichtungen gefördert und gemeinsame Lehr- und Forschungsprojekte durchgeführt werden.

Bis zum 19. Februar 2018, ist die Ausstellung im Pavillon Neue Mitte zu sehen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, vorbeizuschauen.

 

 

 

 

©Foto_Nicole Uhrig