24.08.2016

Wirtschaftsfachmann wird Honorarprofessor in Bernburg

Auf Vorschlag der zuständigen Gremien hat der Präsident der Hochschule Anhalt, Prof. Dr. Dieter Orzessek, Dr. Markus Holz zum Honorarprofessor für das Lehrgebiet Operations Management am Fachbereich Wirtschaft bestellt.

 

Dr. Markus Holz hat an der Universität der Bundeswehr in München ein Studium zum Diplom-Ingenieur im Fachgebiet Aerospace Engineering abgeschlossen und wurde 1992 an derselben Universität promoviert. Nach seiner Tätigkeit bei der Deutschen Luftwaffe wechselte Dr. Holz in demselben Jahr zur Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung. Ab 1994 übernahm er Management-Aufgaben mit stetig zunehmendem Verantwortungsspektrum in der Industrie, u.a. bei Krupp bzw. Krupp Thyssen. Seit 2012 ist Dr. Markus Holz Chief Executive Officer (CEO) der ALD Vacuum Technologies GmbH in Hanau und gleichzeitig Präsident der AMG Engineering Division innerhalb der AMG-Gruppe. Dr. Markus Holz ist fachlich hervorragend vernetzt. So ist er u.a. Board Member der International Titanium Association (ITA) in Broomfield (USA) und Mitglied des Kuratoriums des Fraunhofer FEP in Dresden.

 

Dr. Markus Holz ist langjähriger Referent auf internationalen wissenschaftlichen Tagungen und lehrt seit 2007 regelmäßig an der Hochschule Anhalt in einschlägigen Schwerpunkten, insbesondere mit strategischem Bezug. Durch die Übernahme der Betreuung von Masterarbeiten und durch die Vermittlung von Praktikanten in die Industrie hat sich Dr. Holz stark für die Förderung der Studierenden der Hochschule Anhalt eingesetzt.

 

Mit der Bestellung als Honorarprofessor würdigt die Hochschule Anhalt die Verdienste von Dr. Markus Holz bei der akademischen Ausbildung von Fach- und Führungskräften. Seine Titellehre zum Operations Management bildet Dr. Holz im Master-Studiengang Logistik- und Luftverkehrsmanagement (MLM) ab. Damit wird gleichzeitig die strategische Verzahnung und Intensivierung von Forschung und Praxis in diesem Studiengang am Standort in Bernburg-Strenzfeld gestärkt.