EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang
24.06.2016

Zertifiziertes Qualitätsmanagement an der Hochschule Anhalt

Die Hochschule Anhalt hat sich vom 15. bis 18. März 2016 einem Überwachungsaudit durch den externen Dienstleister IFTA AG erfolgreich unterzogen. Gegenstand der Auditierung war dabei vor allem die Sicherung der Qualität von Studium und Lehre: Als Grundlage der Umsetzung des Hochschulpaktes 2020 dient dabei die Zielvereinbarung des Landes Sachsen-Anhalt mit der Hochschule vom 29. Januar 2015. Die hier formulierten zentralen Zielstellungen sind die Sicherung und der Ausbau der Studienqualität bei stetig steigenden Studierendenzahlen. Bei der Höchstzahl von über 8.000 Studierenden an den Standorten der Hochschule Anhalt soll vor allem der Anteil der Studienabbrecher gesenkt, der Anteil, der in Regelstudienzeit abschließenden Studierenden dagegen erhöht werden.

Die Hochschule Anhalt betreibt bereits seit 2011 internes Qualitätsmanagement nach der internationalen Norm DIN EN ISO 9001. Als zentrale Maßnahmen stehen hierbei vor allem die Auswertung der Studiensemester, die Evaluation aller Lehrenden durch die Studierenden mit Auswertungen in den Fachbereichen und im Senat, sowie die Teilnahme auch an auswärtigen Rankingverfahren im Fokus der Qualitätssicherung. Zudem unterliegen auch die Vorbereitung und Durchführung von Akkreditierungen und Reakkreditierungen der Qualitätskontrolle.

Das durch die IFTA AG vorgenommene Überwachungsaudit im März 2016 erbrachte dabei für die Hochschule Anhalt ein umfassend positives Ergebnis: Insgesamt erreicht die Hochschule eine Übereinstimmung von 96,74% mit den Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2008-12 und konnte so das Ergebnis des letzten Audits noch einmal verbessern (2015: 95,5%). Dabei liegen alle untersuchten Bereiche der Hochschule bei über 90% Übereinstimmung, Abweichungen von den Qualitätssicherungsstandards wurden umfassend beseitigt. Bisher wurden sechs von sieben Fachbereichen und die Abteilung Studentische Angelegenheiten erfolgreich zertifiziert. Für den verbleibenden Fachbereich ist die Zertifizierung im April 2017 geplant.

Positiv fiel den Auditoren vor allem die gute interne Vernetzung des Qualitätsmanagements an der Hochschule Anhalt auf: So arbeiten von der Hochschulleitung bis in die Fachbereiche alle Mitarbeiter engagiert und motiviert an der Einführung der Qualitätsstandards, da, wo sie bereits etabliert wurden, an ihrer Sicherung mit. Gelobt wurde dabei ausdrücklich der kooperative Umgang der Gremien und Fachbereiche mit den Auditoren in offener und konstruktiver Atmosphäre.


BU: Übergabe der Zertifikate an die Fachbereiche
(v.l.n.r.) Prof. Dr. Gerhards, Prof. Dr. Enzmann, Prof. Neubert, Prof. Dr. Flemmig