EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang
21.04.2016

Zukunftssichere Berufe im MINT-Bereich

Hochschule Anhalt präsentiert Studiengänge auf Messe in Magdeburg

Der MINT-Bereich bietet attraktive und krisenfreie Arbeitsplätze, trotzdem herrscht hier Fachkräftemangel. Zusammengefasst beschreibt die Abkürzung MINT die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Nur wenige junge Menschen und wenn dann hauptsächlich junge Männer wählen einen MINT-Beruf. Junge Frauen entscheiden sich selten für diesen Bereich. Die Ingenieurinnenquote ist in Deutschland niedriger als in anderen europäischen Ländern.

Die Hochschule Anhalt, deren Studiengänge zu einem Großteil im MINT-Bereich angesiedelt sind, engagiert sich deshalb, um Schülerinnen und junge Frauen für MINT-Studiengänge zu begeistern. Im Projekt „Make Up Your MINT“ entstehen Videos, die veranschaulichen, was sich hinter den verschiedenen MINT-Themen verbirgt. Mit weiblichen Vorbildern, Einblicken in das Studium und einem spielerischen Ansatz werden Geschlechterklischees aufgebrochen, um so eine Wahrnehmungsänderung zu erreichen.

Im Rahmen dieser Kampagne präsentieren sich am 29. und 30. April 2016 die technischen Fachrichtungen (Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Angewandte Biowissenschaften, Prozesstechnik sowie Geoinformatik) auf der Messe Perspektive MINT in Magdeburg in Halle 1, Stand 5.

Einen Tag vorher, am 28. April 2016, haben Mädchen und Jungen zum Girls und Boys Day am Fachbereich Informatik und Sprachen in Köthen die Möglichkeit, mit dem Projekt „YouTuber für einen Tag – Videos drehen wie die Profis“ Hochschulluft zu schnuppern.

In den Sommerferien können sich Schülerinnen vom 18. bis zum 29. Juli 2016 in mehrwöchigen Praktika in angewandten Biowissenschaften und Verfahrenstechnik sowie in der Medienproduktion von Videos ausprobieren.

Weitere Informationen