EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang
06.10.2011

Das a.mobil besucht Gymnasium in Hildesheim

Am Montag, dem 10. Oktober 2011 ist das a.mobil wieder im Auftrag der Hochschule Anhalt und des Wisssenschaftsjahres 2010 – die Zukunft der Energie unterwegs nach Hildesheim. Dort wird das a.mobil Versuche am Gymnasium Josephinum durchführen. Von 13:45 bis 16:15 Uhr haben die Schülerinnen und Schüler im Biologieunterricht die Gelegenheit, Versuche zu Biogas und Algenbiotechnolgie mitzumachen. Angeleitet werden die Experimente von Studierenden der Hochschule Anhalt.

Die Themen der Versuche beschäftigen sich auf der Fahrt zum Gymnasium Josephinum mit der Biotechnologie. Die Experimente erläutern ein an der Hochschule Anhalt entwickeltes Verfahren zur Gewinnung von Bioethanol bzw. zeigen, welche Substrate für die Biogasgewinnung geeignet sind. Die Versuche aus der Algenbiotechnologie beschäftigen sich damit, wie man Biodiesel aus Algen gewinnen kann und was sich hinter Carotinoiden verbirgt.

Das a.mobil ist 2011 und 2012 in Deutschland unterwegs, um über die Bedeutung von regenerativen Energien zu informieren. Im letzten Jahr widmete sich das Wissenschaftsjahr 2010 – Die Zukunft der Energie dem Thema der regenerativen Energien. Im Mittelpunkt standen die neuen Ansätze der Energieforschung und die Arbeit der deutschen Forscherinnen und Forscher. Eine dieser Wissenschaftlerinnen lehrt und forscht an der Hochschule Anhalt, Prof. Dr. Carola Griehl. Sie ist gleichzeitig Vizepräsidentin für Studium und Lehre. Als Themenbotschafterin des Wissenschaftsjahres Energie war und ist ihr Ziel, Schülerinnen und Schüler über regenerative Energien zu informieren. Ihre Arbeit als Themenbotschafterin führt sie auch in diesem Jahr fort. Sie ist die Schirmherrin des a.mobils, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

Weitere Informationen zum a.mobil unter: www.hs-anhalt.de/a-mobil/home.html