EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang
13.11.2013

Abschluss eines Kooperationsvertrages zwischen der Hochschule Anhalt, der Stiftung Bauhaus Dessau und der Humboldt-Universität zu Berlin

Presseeinladung zur Unterzeichnung  

Das Bauhaus hat mit seinem programmatischen und schöpferischen Erbe Auswirkungen auf viele gestalterisch-wissenschaftliche Fragestellungen, die bis in die Gegenwart und darüber hinaus reichen. Der Standort Dessau kann hier auf eine lange Tradition im Bereich der gestalterischen Bildung und Forschung zurückblicken.

Um der Bauhaus-Tradition in der Gegenwart Aktualität zu verleihen, werden die Hochschule Anhalt, die Stiftung Bauhaus Dessau und die Humboldt-Universität zu Berlin zukünftig bei der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses eng miteinander kooperieren und ihre Kompetenzen bündeln: Die Hochschule Anhalt wird dazu in enger inhaltlicher Kooperation mit der Stiftung Bauhaus Dessau einen Masterstudiengang Design Research einrichten. Besonders befähigte Studierende können anschließend – sofern sie die Voraussetzungen erfüllen – an der Humboldt-Universität zu Berlin promovieren.

Am Mittwoch, dem 20. November 2013 um 15.30 Uhr wird dazu von den jeweiligen Präsidenten der Einrichtungen – Prof. Dr. Dieter Orzessek, Hochschule Anhalt, Prof. Philipp Oswalt, Direktor Stiftung Bauhaus Dessau, Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, Humboldt-Universität zu Berlin – eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.

Wir laden Sie daher herzlich zur feierlichen Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zwischen Hochschule Anhalt, Stiftung Bauhaus Dessau und Humboldt-Universität zu Berlin sowie zum anschließenden Pressegespräch ein:

Mittwoch, dem 20. November 2013 um 15.30 Uhr
im Bauhaus Dessau, Nordraum, Gropiusallee 38, 06846 Dessau-Roßlau