EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang
30.09.2013

Hochschule Anhalt auf Biotechnica 2013 vertreten

Vom 8. bis 10. Oktober 2013 findet in Hannover die Biotechnica, die europäische Leitmesse für Biotechnologie, Life Sciences und Labortechnik statt. Die Hochschule stellt auch in diesem Jahr aktuelle Ergebnisse der anwendungsorientierten Forschung sowie das Studienangebot auf dem Hochschulgemeinschaftsstand „Forschung für die Zukunft“ (Halle 9/F 14) vor.

Im Fokus der Präsentationen stehen insbesondere die Ergebnisse biotechnologischer Forschungsthemen aus dem Fachbereich Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Cordes wird das Forschungsthema Identifizierung von Mikroorganismen aus komplexen Matrices vorgestellt. Der Arbeitsgruppe ist es gelungen, mittels spezieller Zellaufschlussgeräte DNA zu extrahieren, ohne auf die zeitintensiven und aufwändigen Standardmethoden zurückgreifen zu müssen. Die Nutzung der neuen Zellaufschlussgeräte ermöglicht zeitsparend und parallel mehrere Proben unterschiedlicher Ausgangsmaterialien (Boden, Biogasanlagen, Pflanzen etc.) zu testen und für nachfolgende Untersuchungen vorzubereiten. Auf den Einsatz organischer Lösungsmittel und Enzyme kann dabei künftig verzichtet werden.


Im Innovationslabor Biotechnologie forscht die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Pätz in enger Kooperation mit den Praxispartnern zu Problemlösungen in den Bereichen Energiebiotechnologie, Umwelttechnologie und Wirkstoffentwicklung. Besonderes Augenmerk wird auf die Untersuchung und Entwicklung von Verfahren für die energieeffiziente und produktive Erzeugung von Bioenergien (Biotreibstoffe, Biogas, Biobrennstoffzellen etc.) gelegt. Durch die Optimierung verfahrenstechnischer Parameter konnten Prof. Pätz und Mitarbeiter die Produktivität ausgewählter Verfahren nahezu verdoppeln.