EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang
21.11.2014

Göttersitz, Edelacker und das Paradies

Neue Ausstellung über Weinlandschaften an der Hochschule Anhalt  


Weinlandschaften sind immer auch Kulturlandschaften, eng verwoben mit der Geschichte, den Menschen und der Natur. Hierzu wird eine neue Ausstellung am Mittwoch, dem 26. November 2014 um 13:30 Uhr im Gebäude 03, 1. Etage, Bernburger Str. 55 am Standort Köthen der Hochschule Anhalt  eröffnet.


Die Ausstellung zeigt das Anbaugebiet Saale-Unstrut mit allen seinen Facetten. Sie begleitet den Winzer und seine Reben durch das Jahr und vermittelt Einblicke in die Flusstäler, deren steile Hänge außergewöhnliche Weine hervorbringen. Die Berge sind oft von Burgen gekrönt, in denen die Ottonen Europapolitik betrieben. Die Fotografien zeugen von alter Baukunst und dem Streben der Bewohner, im Einklang mit der Natur zu leben.


Die Fotografien und Texte aus dem gleichnamigen Buch, das im Mitteldeutschen Verlag 2008/2011 erschienen ist, stammen von Uwe Jacobshagen, Mitarbeiter am Fachbereich Design der Hochschule Anhalt, und Dr. Klaus Epperlein, Mitarbeiter des Instituts für Weinforschung der Hochschule Anhalt.


Zur Eröffnung sind alle herzlich eingeladen. Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 31. Mai 2015.


Hintergrund zum Buch:
Der Textautor
Dr. Klaus Epperlein, geb. 1953, Studium der Landwirtschaft, Promotion 1981, von da an wissenschaftlicher Mitarbeiter an verschiedenen Einrichtungen der Landwirtschaftlichen Fakultät; seit 2007 wiss. Mitarbeiter des Mitteldeutschen Instituts für Weinforschung der Hochschule Anhalt.

Der Bildautor
Uwe Jacobshagen (DGPH), geb. 1963, lebt und arbeitet in Halle und Dessau als Werkstattleiter Fotografie am Fachbereich Design. Seit knapp 30 Jahren ist er als Fotograf tätig. Seine Arbeiten wurden in zahlreichen Ausstellungen in Deutschland, Europa und Amerika (u.a. mehrfach zu den Internationalen Fototagen in Spilimbergo/Italien) gezeigt und publiziert; u. a. in »Coltelli a Maniago« gemeinsam mit Romano Martinis und Ruggerro Lorenzi, einem Bildband über die Messerschmieden in Norditalien oder im Kunstkalender Sachsen Anhalt.