EN | FR | RU | CN
Outlook Web App - neuer E-Mail-ZugangOutlook Web App - neuer E-Mail-Zugang
11.11.2014

Gründungsradar bescheinigt Hochschule Anhalt Bestnoten

Zweitbeste Fachhochschule bundesweit

Die Maßnahmen zur Förderung von Existenzgründungen und zum Transfer von Innovationen in vermarktungsfähige Produkte an der Hochschule Anhalt sind deutschlandweit führend. Das geht aus dem aktuell veröffentlichten Gründungsradar 2013 des Stifterverbands für Deutsche Wissenschaft hervor. In der Gruppe der mittelgroßen Hochschulen steht die Hochschule Anhalt auf Platz 2 der Fachhochschulen, gleich im Anschluss an fünf Universitäten, deren Möglichkeiten für Innovationen ausstattungsbedingt nicht zu vergleichen sind.

In allen vier bewerteten Kategorien – „Gründungsverankerung“, „Gründungssensibilisierung“, „Gründungsunterstützung“ und „Gründungsaktivitäten“ – wird der Hochschule Anhalt Vorbildcharakter bescheinigt. Dieser Erfolg beruht nicht zuletzt auf der hochschulweiten Integration des seit 2008 von Prof. Dr. Carsten Fussan geleiteten Gründerzentrums der Hochschule, das sich als zentraler Ansprechpartner für Gründungen sowohl bei Studierenden, als auch bei Mitarbeitern der Hochschule etabliert hat.

Mit dem Gründungsradar werden jährlich durch eine Befragung die Profile der Gründungsförderung an deutschen Hochschulen umfassend und vergleichend ermittelt. Ziel der Studie ist es, Beispiele guter Praxis als Grundlage für eine Weiterentwicklung der Gründungsbetreuung an Hochschulen zu identifizieren und Empfehlungen an Hochschulen und Politik für erfolgreiche Maßnahmen zu geben.


Ansprechpartner Hochschule Anhalt:
Prof. Dr. Carsten Fussan
Leiter Gründerzentrum
c.fussan@wi.hs-anhalt.de