Wissens- und Technologietransfer mit Transfergutscheinen

Mit der Einführung der Transfergutscheine soll der Austausch zwischen Hochschulen und kleinen sowie mittelständischen Unternehmen des Landes Sachsen-Anhalt unterstützt werden.
 
Die Gutscheine geben den Unternehmen sowie Studierenden die Gelegenheit, eine Zusammenarbeit zu starten bzw. auszubauen.
 
ANTRAGSFORMULARE


  1. Antrag auf einen Transfergutschein der Hochschule Anhalt [digital ausfüllbares pdf]
  2. Einwilligungserklärung [digital ausfüllbares pdf]
  3. Fragebogen zum Eintritt der Förderung [digital ausfüllbares pdf]
  4. Fragebogen zum Austritt [digital ausfüllbares pdf]

>> BEISPIEL für einen ausgefüllten Transfergutschein-Antrag [pdf]


Hinweis zum Fragebogen Austritt, Frage 4:
Sollten Sie für Ihre Arbeit Credits erhalten, haben Sie eine Qualifikation erlangt.
 


GEFÖRDERT werden:
 
>>> studentische Projekte in Kooperation mit Unternehmen aus Sachsen-Anhalt

Studierende haben die Möglichkeit erste Kontakte in die Wirtschaft aufzunehmen und berufliche Erfahrungen an konkreten Aufgaben zu sammeln. Sie erhalten hierfür 400 Euro Förderung vom Land Sachsen-Anhalt.
  
 
Das können Sie tun, um einen Transfergutschein zu erhalten:

  • Sie haben bereits ein Unternehmen gefunden, bei dem die Projekt, Semster-, Bachelor- oder Masterarbeit erstellt bzw. erforscht werden kann?
  • Dann stellen Sie einen Antrag auf einen Transfergutschein (Link siehe unten).
  • Füllen Sie den Antrag, die Einwilligungserklärung und den Fragebogen Eintritt aus, senden Sie die ausgefüllten und unterschriebenen Formulare an die unten genannte E-Mail- oder Postadresse.
  • Ist alles vollständig ausgefüllt und unterschrieben eingegangen und geprüft, wird Ihnen der Transfergutschein zugesandt.


Nach Beendigung des entsprechenden Projektes,
welches nicht mehr als 6 Monate dauern darf:

(1)    Senden Sie uns den Transfergutschein, welcher Ihnen per E-Mail zugestellt und
         vom Betreuer des Unternehmens sowie vom Betreuer der Hochschule
         unterschrieben wurde gemeinsam mit der
(2)    ausgefüllten Quittung sowie dem
(3)    Fragebogen zum Austritt

an die genannte E-Mail Adresse.

Gültigkeit des Transfergutscheins:
Jeder Transfergutschein hat nach Ausstellung eine Gültigkeit von 6 Monaten.

Wichtig:

  1. Der Bezug von Stipendien bzw. Tätigkeiten als wissenschaftliche Hilfskraft oder Mitarbeiter/in, Bezieher/in von Bafög stellen keine Hindernisse dar, einen Transfergutschein zu beantragen.
  2. Der Antrag für einen Transfergutschein muss vor dem Eintritt bzw. Beginn gestellt werden. Anträge die nach dem Ende eines Projektes gestellt werden, können nicht berücksichtigt werden.
  3. Nach Erhalt des Geldes ist die Quittung umgehend an das WZA zuschicken.
  4. Das genaue Eintrittsdatum (wann mit dem Projekt begonnen) und Austrittsdatum ist unbedingt anzugeben.
  5. Sie haben bereits einen Transfergutschein für ein Projekt gestellt und wollen im selben Unternehmen oder einem anderen Ihre Bachelorarbeit schreiben? Dann können Sie gern einen neuen Antrag stellen.
  6. Sie sind noch auf der Suche nach einem Unternehmen in dem Sie Ihr Praktikum, Semesterarbeit, Bachelorarbeit etc. schreiben können? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit dem Karriereservice auf. Daniela Romba hilft Ihnen gern weiter (Tel. 034 96 67 1912 oder daniela.rombahs-anhalt.de).
  7. Die Urheberrechte liegen grundsätzlich beim Verfasser der Arbeit - es sei denn, es wurde etwas anderes vereinbart. Dem Unternehmen entstehen mit der Beantragung des Transfergutscheins durch den Studierenden keine Kosten.



Ansprechpartnerin:
Weiterbildungszentrum Anhalt (WZA) der Hochschule Anhalt
Diana Teichmann
Bernburger Straße 55
06366 Köthen (Anhalt)

Tel.: 03496-67-1916
Fax: 03496-67-91999
E-Mail: diana.teichmannhs-anhalt.de

Ihre Ansprechpartnerin:

Diana Teichmann
diana.teichmann[at]hs-anhalt.de

Tel. 03496-67 1916

 

 

Achtung!
Der Antrag für einen Transfergutschein muss vor dem Antritt bzw. Beginn des Projekts gestellt werden. Anträge die nach dem Ende eines Projektes gestellt werden, können nicht berücksichtigt werden.