14.11.2016

36 Studierende der Hochschule Anhalt erhielten am 9. November ihr Deutschlandstipendium im Schloss Köthen

150 Bewerbungen leistungsstarker Studierender der Hochschule Anhalt gingen bis zur Schlussfrist im März ein. Die Auswahlkommissionen der Fachbereiche ermittelten die besten unter ihnen. Am 9. November erhielten nun 36 Deutschlandstipendiat(inn)en sowie deren 31 Förderer im Schloss Köthen feierlich ihre Urkunden. Es sind Unternehmen und Institutionen „mit Weitblick“, die das Stipendium unterstützen und den frühen Kontakt zu ihren „High Potentials" suchen. 
  
Eine erfolgreiche Lebens-Glücksformel ist der Balance-Akt zwischen "Haben, Lieben und Sein", gab Glücksforscher Prof. Jan Delhey von der Universität Magdeburg den Stipendiat(inn)en in seiner Festrede als Rat mit auf den Weg - sowie den Hinweis, stets den Job mit "Berufung" zu wählen statt den mit dem höheren Einkommen, wenn die langfristige Lebenszufriedenheit Wunsch und Ziel ist.

Eines wissen alle Ehrenträger des Deutschlandstipendiums: Mit der Förderung und Vernetzung haben sie am 9. November im Schloss Köthen einen der Grundsteine für ihre erfolgreichen Karrierewege gelegt.
  
Weitere Informationen sowie einige Eindrücke der Übergabefeier finden Sie in Kürze unter www.hs-anhalt.de/deutschlandstipendium.
  
Mehr als zwei Drittel der regionalen Arbeitgeber und Institutionen aus dem Vergabejahr 2016 sind übrigens schon fester Bestandteil im Kreis der Stipendiengeber. Sie bauen bereits seit einigen Jahren auf den engen Kontakt zur Hochschule.
  
Ein herzlicher Dank für die Förderung des Deutschlandstipendiums geht an:

  • AICON 3D Systems GmbH, Braunschweig
  • Anthroposan - Homöopharm Produktionsgesellschaft mbH, Geraberg
  • envia Mitteldeutsche Energie AG, Chemnitz
  • Esri Deutschland GmbH, Kranzberg
  • Fahrschule Andreas Müller, Bernburg
  • Gerbstedter Agrar GmbH, Gerbstedt
  • GICON - Großmann Ingenieur Consult GmbH, Bitterfeld-Wolfen
  • GISA GmbH, Halle (saale)
  • Hallesche Wohnungsgenossenschaft Freiheit, Halle (Saale)
  • Immobilienbewertung Förderverein Hochschule Anhalt e.V., Bernburg
  • Institut für Angewandte Geoinformation und Raumanalysen e.V., Dessau-Roßlau
  • Institut für Medizin und Technik e.V., Köthen
  • Institut für Membran- und Schalentechnologien e.V., Dessau-Roßlau
  • Institut für Regionalentwicklung und Wirtschaftsförderung e.V. (IRW), Bernburg
  • Institut für Technik, Innovation und Management e.V., Köthen
  • Jacoby Family Trust GbR, Frankfurt am Main
  • Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld, Bitterfeld-Wolfen
  • LAMTEC Leipzig GmbH & Co. KG, Taucha
  • Landgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, Magdeburg
  • mibe GmbH Arzneimittel, Brehna
  • Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH, Zeitz
  • msu solutions GmbH, Halle (Saale)
  • Naturstiftung David, Erfurt
  • Neufert-Stiftung, Weimar
  • Prof. Hellriegel Institut, Bernburg
  • regiocom GmbH, Magdeburg
  • Salzlandsparkasse, Staßfurt
  • Scheven Group GmbH, Berlin
  • SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH, Wittenberg
  • Stadt Bernburg
  • Wiedenmann-Seile GmbH, Brehna
  • WTZ - Wissenschaftlich-Technisches Zentrum für Motoren und Maschinenforschung Roßlau gGmbH, Dessau-Roßlau

  
Foto: © Michael Deutsch, www.mpunktmedia.de




    Ansprechpartnerin für den Bereich Aktuelles:

    Juliane Ziegler M.A.

    Tel. 03496-67 1914