24.10.2016

36 Jahrgänge vereint auf einem Campus - zum Alumni-Tag treffen sich Generationen aus 125 Jahren wieder

Am 14. Oktober werden am Campus Köthen die Pforten für alle Absolventen und Mitarbeiter, sowohl aktuelle als auch ehemalige, geöffnet. Denn die Fachbereiche am Standort laden zum diesjährigen Alumni-Treffen. 

Wie schnell ist die Zeit vergangen? Gestern noch im Hörsaal gesessen und überlegt, welches Menü in der Mensa wohl am besten sättigt und heute schon Alumni der Hochschule Anhalt…
Am Freitag, 14. Oktober, laden der Fachbereich Informatik und Sprachen (FB INS), der Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen (FB EMW) und der Fachbereich Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik (FB BWP)  zu einer Zeitreise zu altbekannten Orten, ein.

„Im Großen und Ganzen ist bereits alles organisiert, der Programmplan steht, für Getränke ist gesorgt.“ Für Daniela Romba, eine von fünf Hauptorganisatoren, sind die Tage vor der großen Veranstaltung noch einmal sehr spannend. Die letzten Anmeldungen werden notiert, die Zeiten für die Vorträge koordiniert und finale Absprachen getroffen. Aber auch rückblickend kann die Mitarbeiterin im Weiterbildungszentrum Anhalt auf einen arbeitsreichen Sommer schauen. Bereits vor der Programmzusammenstellung sollten alle Alumni der vergangenen Jahrzehnte eingeladen werden. „Wir mussten unzählige Listen und Daten zusammentragen. Wir wollten niemanden vergessen.“  
 
„Alles hat mit einer Idee begonnen, ich habe mich mit den Verantwortlichen der Fachbereiche Prof. Dr. Winfried Mylius, Prof. Dr. Steffen Strauß, Tom Guba und Georg Trensch getroffen und gemeinsam entstand ein Programm - von einer Campusführung über Absolventenvorträge, bis zum gemeinsamen Abendessen.“  Startschuss an den beiden Veranstaltungsorten (Lohmannstraße 23 und Bernburger Str. 55) ist jeweils um 10 Uhr. Im Bereich Informatik und Sprachen findet die Fachtagung „gamedev|education 2016“ zu aktuellen Trends und Entwicklungen bei Videospielen statt. 

Die Fachbereiche 6 und 7 beginnen den Tag mit einer Stadt- und Campusführung (Start: Grünes Gebäude). Hier können sich die Teilnehmer selbst ein Bild von den zahlreichen Veränderungen machen. Gespannt dürfen alle ehemaligen Absolventinnen und Absolventen sein, denn auf dem Campus hat sich einiges getan - Lehrgebäude wurden in den vergangenen Jahren an vielen Stellen restauriert und saniert. Zwischen 13 und 17 Uhr werden Alumni und Studierende der Hochschule Fragen um ihre persönlichen Karrierewege beantworten, denn nach dem Studium stehen einem schließlich die (alle) Türen offen. Die Gäste werden von den unterschiedlichsten Möglichkeiten, mit einem Abschluss in der Tasche, erfahren. Michael Knorre, Promovierender der Hochschule Siegen, berichtet von seinen Erfahrungen mit einer ‚Promotion mit FH Master‘. Aber auch Mitarbeiter namhafter Unternehmen stellen ihre aktuellen Arbeitsbereiche vor, wie z.B. Katrin Williams, sie ist für die Vodafone Kabel Deutschlang GmbH tätig und wird zum Thema: „Wer selbst kein Ziel hat, arbeitet automatisch für die Ziele anderer!“ referieren.

Vor dem Audimax, dem Ort der Vortragsreihe, findet parallel das „Forschungsevent“ von Prof. Dr. Matthias Schnöll statt. Interessierte können sich bei einer Posterausstellung über die Forschungsaktivitäten verschiedener Kollegen des Fachbereichs  Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen informieren und erhalten einen Einblick in unterschiedliche Projekte. 


Am Abend schauen der Präsident, die Dekanin des Fachbereichs 5 und die Dekane der Fachbereiche EMW - FB6 und BWP - FB7 auf die Entwicklungen an ihren Fachbereichen zurück. Bei einem geselligen Abend besteht die Möglichkeit Kommilitonen und Professoren wieder zu treffen und in alten Erinnerungen zu schwelgen. So werden bei der gemütlichen Runde die Gespräche über damals ebenso interessant wie die Frage nach dem ‚Was machst du eigentlich jetzt?‘, werden. Und mit Sicherheit steht fest: in den vergangenen Jahrzehnten wurden erzählenswerte und spannende Geschichten erlebt.

„Ein besonderes Highlight wird die Neuauflage des Fassadenzaubers“, ist sich Prof. Dr. Strauß sicher. Denn bereits im vergangenen Jahr, zum Sachsen-Anhalt-Tag in Köthen, wurde die Fassade des Roten Gebäudes stimmungsvoll in Szene gesetzt.

 


Weitere Informationen und ein aktuelles Programm finden Sie unter: 
www.hs-anhalt.de/alumni2016







Ansprechpartnerin für den Bereich Aktuelles:

Juliane Ziegler M.A.

Tel. 03496-67 1914