29.06.2016

Perfekt vorbereitet in die Führungsetage: Berufsbegleitendes Zertifikatsstudium „Führung und Kommunikation“ ergänzt Studienangebot am Standort Köthen

Nach einer weltweiten Erhebung unter 3.700 Personen im Jahr 2012 wurde die allgemeine Frage „Beherrschen Führungskräfte effektive Kommunikation?“ über die kommunikativen Fähigkeiten von Wirtschaftsführern in Deutschland in nur 35 Prozent der Fälle mit „Ja“ beantwortet. Das liegt im Schnitt zwar noch knapp zehn Prozent über dem Wert für deutsche Politiker (Quelle: statista.com), verdeutlicht aber dennoch die Bedeutung, die diese Kompetenz für die Berufsgruppe laut vorherrschender Meinung hat und offenbart damit wohl auch ihre offensichtlichste Schwäche.
 
Führung ist vor allem Kommunikation – und so soll ein neues Zertifikatsstudium an der Hochschule Anhalt das derzeitige Studienangebot des Fachbereiches Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen auf dem Gebiet der Führungs- und Kommunikationskompetenzen ganzheitlich ergänzen. Insbesondere Absolventen ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge des Fachbereichs, berufsbegleitend Studierende aber auch andere Interessierte können sich mit dem neuen Angebot ab sofort für ihre jeweiligen Tätigkeiten im Berufsleben qualifizieren, denen sie sich manchmal ganz kurzfristig gegenübergestellt sehen.
  
In ein paar Wochen zur erfolgreichen Führungskraft - an insgesamt 15 Hochschultagen, bei Teilnahme an einzelnen Modulen auch weniger, wird in fünf Schwerpunktthemen das wichtigste Rüstzeug zu folgenden Themenbereichen vermittelt:

  1. Kommunikations- und Führungskompetenzen (26., 27.10.2017 und 17.02.2018)
  2. Gesundheitsmanagement als Führungsaufgabe 28.10.2017, 15. und 16.02.2018)
  3. Digitale Kompetenzen (12./13.04. und 25.08.2018)
  4. Rechtsfragen im Führungsprozess (06.05.2017, 08. und 09.06.2017)
  5. Organisations- und Personalentwicklung (10.06.2017, 10. und 11.08.2017)

Der zeitliche Aufwand der Module, die einmal im Kalenderjahr angeboten werden, beträgt jeweils etwa 150 Stunden. Mit dem erfolgreichen Abschluss erhalten die Teilnehmer jeweils sechs Kreditpunkte (ECTS). Einige Module  des ersten Studiendurchganges waren einige Wochen vorher bereits komplett ausgebucht.
  
Das Zertifikatsstudium bietet Studierenden, Absolventen und angehenden Führungskräften die Möglichkeit, sich am aktuellen Stand der Forschung orientiert, praxisnah, bedarfsgerecht und effizient unverzichtbares Vertiefungswissen auf Hochschulniveau anzueignen. Auch Beruf und Familie lassen sich in den berufsbegleitend absolvierbaren Modulen durch die flexiblen Wahlmöglichkeiten hervorragend integrieren und so - ganz nebenbei - die individuelle Berufs-, Arbeitsmarkt- und Lebensperspektive verbessern.
 
Und auch die Unternehmen profitieren u. a. von einer zusätzlichen Möglichkeit zur berufsbegleitenden Qualifizierung und Personalentwicklung, der engen Verbindung zur Hochschule sowie von der Aktualität und Passgenauigkeit des wissenschaftlichen Weiterbildungsangebots.

Weitere Informationen erhalten Sie bei
Christina Lange (Studienorganisatorin) unter
Tel.:  03496-67-1919 oder per
E-Mail: christina.langehs-anhalt.de.


 
Hintergrund
Das Zertifikatsstudium wurde gemeinsam vom Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen und dem im Rahmen  des operationellen Programms aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt  geförderten Verbundprojekt der Hochschulen Anhalt, Harz und Merseburg „Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt 2015 – 2017“ entwickelt.




Ansprechpartnerin für den Bereich Aktuelles:

Juliane Ziegler M.A.

Tel. 03496-67 1914