FOUND IT! Ideencup 2017

Insgesamt mehr als 2.000 Euro für Eure Gründungsideen!


Der FOUND IT! Ideencup geht in die zweite Runde. Schon 2014 suchten wir die interessantesten Geschäftsideen von Studierenden und Mitarbeitenden aus allen Fachbereichen der Hochschule Anhalt und belohnten die kreativsten Köpfe mit Preisgeldern und Intensivcoachings durch Expert_innen. Nun wollen wir es wieder wissen: Wer gewinnt den Ideencup 2017 und kassiert unsere Siegerprämie? Zeigt es uns und reicht Eure Ideen bis Dienstag, den 18.04.2017, bei uns ein.


Wer darf mitmachen?

Alle Angehörigen der Hochschule Anhalt, also Studierende, Mitarbeitende, Professor_innen, aber auch Absolvent_innen. Auch Teambewerbungen sind möglich.


Bewirb Dich mit Deiner Idee in Form eines One-Pagers!

Einfach online das Formular (Link) herunterladen und bis zum 18.04.2017 die Ideenskizze an gruenderzentrum@hs-anhalt.de oder FOUND IT! Gründerzentrum der Hochschule Anhalt, z.Hd. Melanie Kunze, Strenzfelder Allee 28, 06406 Bernburg (Posteingangsstempel entscheidend) senden.


Vorauswahl, Elevator-Pitch und Bewertung durch die Jury

Ab dem 19.04.2017 werden alle Ideen zunächst durch das FOUND IT!-Team gesichtet und die besten sechs Ideen ausgewählt. Diese präsentieren sich dann am 16. Mai 2017 in Form eines 5-minütigen Elevator Pitches vor externen Juroren: Auf den Zahn fühlen werden Euch Vertreter_innen der Wirtschaftsförderungen der Städte Dessau-Roßlau und Köthen, Konstanze Führer vom Golfpark Dessau, Joerg Schnurre, Lokalmatador und Gründer des Start-up Unternehmens pinkwhy, Matthias Crain von der Stadtsparkasse Dessau und Andreas Oertel von den Wirtschaftsjunioren Dessau.


Der Gewinn: Geld und Wissen 

Der Prämientopf ist bereits gut gefüllt! Insgesamt mehr als 2.000 EUR haben Unternehmen und Institutionen der Region für die Preisträger bereits zur Verfügung gestellt. Außerdem erhält jeder Teilnehmende eine sachkundige Einschätzung zur eingereichten Idee. Wer es bis in den Pitch schafft, bekommt zusätzlich Feedback durch die Jury.


Die Bewertung: 4 Kriterien
  • Verständlichkeit der Gründungsidee
  • Vollständigkeit und Logik des Geschäftsmodells
  • erkennbarer Nutzen
  • Realisierbarkeit

Die Kooperationspartner: Vertreter_innen aus Wirtschaft und Verwaltung


Die Teilnahmebedingungen:

Teilnehmen dürfen ausschließlich Angehörige der Hochschule Anhalt, also Studierende, Absolvent_innen und Mitarbeitende. Weitere Bedingungen.