ego.-INKUBATOREN der Hochschule Anhalt

 

 

Unternehmerisches Denken in Hochschulen ausbauen, neue Lösungsansätze erforschen, akademische Unternehmensgründungen fördern. Studenten, wissenschaftliche Mitarbeiter und Absolventen aus Hochschulen in Sachsen-Anhalt können ihre innovativen Gründungs- und Geschäftsideen am besten in einem praxisnahen Umfeld entwickeln und erproben –

ego.-INKUBATOREN schaffen die nötigen Voraussetzungen hierfür:

 

  • Gründungsbezogene Infrastruktur und Ausstattung für Gründerräume, Werkstätten, Labore, kleinere Pilot-/Versuchsanlagen
  • Technischer Service
  • Praxisnahes Umfeld für unternehmerisches Denken in den Hochschulen, Entwicklung von Geschäftsideen in den jeweiligen Fachbereichen
  • Entwicklung unternehmerischer Ideen vom Konzept  bis zum Prototypen
  • Fachliche und methodische Betreuung

 

Für den  Zeitraum 2017 bis 2019 konnten an der Hochschule Anhalt drei ego.-Inkubatoren ihre Arbeit aufnehmen:

 

 

Anklicken für mehr Infos.

 

 

 

Unternehmenssgründungen im Kontext der Datengewinnung und Bilderfassung

 

Unternehmensgründungen im Bereich nutzerfreundlicher und nachhaltiger Technikentwicklung und -bewertung

Unternehmensgründungen im Kontext der innovativen Verzahnung von Realität und Virtualität