IT Service Center

Wohnheimzugänge

 

1. Beschreibung
Für einige Wohnheime, die von den Betreibern entsprechend hergerichtet worden sind, bestehen vertragliche Regelungen mit der Hochschule, die es den Mietern gestatten, mit privaten Rechnern einen Zugang zum Hochschulnetz zu nutzen.
Im Rahmen dieser Möglichkeit unterstützt das ISC Studierende durch

  • Betrieb der aktiven Netzwerktechnik,
  • Veröffentlichung der Transferstatistik,
  • Überwachung des Transferlimits mit ggf. nachfolgender Sperrung,
  • Hilfe bei Fehlersuche,
  • Beratung zur Nutzung.

Das Volumen des Transfers aus/in externe Netze über diese Zugänge ist monatlich limitiert. Bei Überschreitung des Limits wird der Zugang zu externen Netzen für den laufenden Monat gesperrt.

Die aktuell gültige Höhe des Limits ist der Anlage 1 der Betriebsregelung 1/03 "Wohnheimzugänge zum Hochschulnetz" zu entnehmen.

 

2. Nutzungsberechtigte
Der Zugang kann von allen Studierenden genutzt werden, wenn das Wohnheim die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt.

 

3. Beantragung
Der Zugang ist auf dem Formular
Antrag auf Anschluss von DV-Ausstattungen in einem Wohnheim an das Hochschulnetz
beim ISC zu beantragen. Das Antragsformular ist vom Beauftragten des Wohnheimbetreibers gegenzuzeichnen, da i.d.R. eine Zusatzvereinbarung zwischen Vermieter und Mieter erforderlich ist.

Bei der Beantragung ist ein gültiger Studentenausweis im ISC vorzulegen.
 

4. Regelungen
Grundsätzliche Festlegungen zur Nutzung enthält die
Betriebsregelung 1/03 „Wohnheimzugänge zum Hochschulnetz“,
die vom ISC erlassen wurde.

 

5. Kosten
Die Hochschule erhebt für die Nutzung des Zugangs keine direkten Kosten vom Nutzer. Die Betreiber der Wohnheime erheben i.d.R. einen gewissen Betrag für die Refinanzierung der Infrastruktur. Die genaue Höhe ist beim Vermieter zu erfragen.

 


Weiterführende Links
Transferstatistik Wohnheime

Hausmitteilung des Vizepräsidenten IT zu Wohnheimzugängen

Hausmitteilung des Vizepräsidenten IT zu Studenten-PCs