BMBF-Programm ‚Qualitätspakt Lehre‘ – Teilvorhaben der Hochschule Anhalt: Integrationsprogramm für ausländische Studierende

In zwei Förderrunden sichert das 'Gemeinsame Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre' eine breit wirksame und regional ausgewogene Unterstützung für gute Studienbedingungen an den deutschen Hochschulen.

 

Der Bund stellt über das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hierfür im Zeitraum von 2011 bis 2020 insgesamt rund 2 Milliarden Euro zur Verfügung. Insgesamt 186 Hochschulen aus allen 16 Bundesländern profitieren von dieser Förderung, darunter 78 Universitäten, 78 Fachhochschulen und 30 Kunst- und Musikhochschulen.

 

In die 2. Förderrunde vom 1. April 2012 bis 31. Dezember 2016 sind auch sieben sachsen-anhaltische Hochschulen sowie das Wissenschaftszentrum Wittenberg (WZW) in Verbindung mit dem Institut für Hochschulforschung Halle-Wittenberg (HoF) aufgenommen worden.

 

>> Teilvorhaben der Hochschule Anhalt im Verbund sachsen-anhaltischer Hochschulen

 

>> Teilvorhaben Hochschule Anhalt: Projektergebnisse