City Country Life

Panel 1: Theory Approach

  • Prof. Dr.- Ing. Rudolf Lückmann (GER)

    Prof. Dr.- Ing. Rudolf Lückmann, Hochschule Anhalt

    Adolf Loos, Leopold Fischer und Leberecht Migge – Eine andere Gartenstadt // Adolf Loos, Leopold Fischer und Leberecht Migge – A Different Kind of Garden City

    Vita: Rudolf Lückmann ist ein deutscher Architekt mit öffentlichen und privaten Architekturprojekten in Deutschland, China und der Türkei. Diese Projekte schließen häufig die Gestaltung des Außenraums ein, wobei diese als inspirierender Teil der zusammenwirkenden Architektur verstanden werden. Er schreibt als gefragter Fachbuchautor auf dem Gebiet der Denkmalpflege und der Baukonstruktion. Diese beiden Fachgebiete lehrt er an der Hochschule Anhalt. Dort leitet er zwei Masterstudiengänge in der Denkmalpflege. Der seit 15 Jahren etablierte deutschsprachige Kurs wird zusammen mit der Martin-Luther-Universität in Halle mit den Lehrgebieten Kunstgeschichte und Archäologie angeboten. Es werden sehr häufig Fragen der Gartenarchitektur bearbeitet. So entstanden in jüngster Zeit einige, wichtige Arbeit zur Weiternutzung von historischen Friedhöfen.

    Im englischsprachigen "Master Architectural cultural heritage" gibt es ein Segment „Gartenarchitektur“, der sowohl geisteswissenschaftlich als auch technisch angesehen wird. Hier arbeiten internationale Studierende an der Erforschung von Gärten weltweit und an der Frage, wie diese weiterzuentwickeln sind. Ein weiterer Bachelor-Architekturstudiengang wird unter der Leitung von Lückmann an der German-Vietnamese University in Saigon entstehen.

    In Zuge des Bauhausjubiläums entstanden etliche Vorlesungen und Artikel zu den Machern der Moderne, die auch die Gartenstadt für sich entdeckten.

  • Dr. Michael Frehse (GER)

    Dr. Michael Frehse, Leiter der Abteilung Heimat beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat

    Gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land? // Equality of Living Conditions in City and Country?

    Vita:

    • 1987 - 1992 Landesverwaltung Schleswig-Holstein
    • 1992 - 2009 Bundesministerium des Innern
    • 2010 - 2012 Vizepräsident Bundespolizei
    • 2012 - IV/2018 Bundesministerium des Innern; Abteilung Z,
      Unterabteilungsleiter Z II
    • IV/2018 Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
      Abteilungsleiter Heimat

  • Dr. Bernhard Wiens (GER)

    Dr. Bernhard Wiens, Sozialwissenschaftler, Beuth Hochschule für Technik Berlin (GER)

    Gartenstädte und Lebensreform. Sozialräumliche Umbrüche // Garden Cities and Life Reform. Socio-Spatial Upheavals

    Vita: Studium in Berlin und Frankfurt a.M. Berufs- und Lehrtätigkeit im sozialwissenschaftlichen Bereich mit den Schwerpunkten Zeitforschung, Emigration, Totalitarismus und Mediensoziologie. Neuere Ausrichtung auf Architektursoziologie sowie sozialräumliche und historische Aspekte der Stadt-, Regional- und Landschaftsentwicklung. Lehraufträge an zwei Berliner Universitäten, in Halle und Bernburg; zur Zeit an der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Arbeit als Fachjournalist.

  • Dr. Christine Fuhrmann (GER)

    Dr. Christine Fuhrmann, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

    „Wir leisten Zukunftsarbeit“. Bruno Tauts Visionen und Konzepte für eine sozial-ökologische Stadtentwicklung // „We‘re working the future.“ Bruno Taut‘s Visions and Concepts for Social-Ecological Urban Development

    Vita: Freie Landschaftsarchitektin, Studium der Landschaftsarchitektur, Denkmalpflege und Kunstgeschichte, 2016 Promotion an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg über die Landschaftsarchitektur am Bauhaus mit dem Fokus auf Walter Gropius´ Entwurf Hängende Gärten 1927 für Halle/Saale; seit 2004 als freie Landschaftsarchitektin tätig, Gründung des Büros Landschaft3 in Halle/Saale, seit 2008 akademische Mitarbeiterin an der BTU Cottbus-Senftenberg, Lehre und Forschung am Fachgebiet Landschaftsarchitektur, Forschungsschwerpunkte: Landschaftsarchitektur der Moderne, Landscape Urbanism und Ökologischer Urbanismus; Aktuelle Projekte: Integrierte Entwicklungskonzeption Neue Landschaft Welzow, Entwicklung innovativer Beteiligungsformate in der Bergbaufolgelandschaft. 2017 Forschungsaufenthalt in den USA, Lehraufträge an der Technischen Universität Istanbul, Wroclaw Universität, Politechnico Turin und an der Hochschule Anhalt (Gartendenkmalpflege). Aktuelle Publikation: Eine Stadtkrone für Halle a. d. Saale von Walter Gropius, Bauhausuniversitäts-Verlag Weimar 2019.

Panel 2: Best Practice

  • Iván I. Rincón Borrego, Ph.D. (ESP)

    Iván I. Rincón Borrego, Ph.D., Universidad de Valladolid

    Architecture and Landscape under the Midnight Sun. Sustainable Strategy of the Norwegian Scenic Routes // Architektur und Landschaft unter der Mitternachtssonne. Die Nachhaltige Strategie der norwegischen Landschaftsrouten

    Vita: PhD Architect. He is Professor at the School of Architecture of the University of Valladolid where he teaches History of Architecture of the twentieth century and Design and Visual Communication since 2005. He defends his PhD Thesis entitled Sverre Fehn: The Natural Shape of Construction in 2010. He is member of the Recognized Research Group of Architecture and Cinema of the University of Valladolid (2005). Last publications: Domestic and urban interiors. Fotograma 007 (2016); Urban spaces. Fotograma 008. (2016); Objective: the house. Fotograma 009 (2016); Watercolours of Sverre Fehn: Toward the Architectural Abstraction of Hvasser's Landscape (2016); Film Architecture (2017); The architecture of Sverre Fehn. The universe in a line (2017).  He has taught at several national and international universities. He is a member of the project I+D+i Audiovisual Landscapes in the Architecture of the Media City (REF. VA127G18).

  • Dr.-Ing. Barty Warren-Kretzschmar (USA/GER)

    Dr.-Ing. Barty Warren-Kretzschmar, Utah State University / Hochschule Anhalt

    Bridging the Urban-Rural Divide: Can Geodesign Help? // Überwindung des Stadt-Land-Gefälles: Kann Geodesign helfen?

    Vita: Dr.-Ing. Bartlett Warren-Kretzschmar, Hannover, Germany and Logan, USA, was born in New York and studied Landscape Architecture and Environmental Planning at Cornell University. She has been teaching courses in landscape architecture and environmental planning at both American and German universities for the past twenty-five years. During this time, she has taught and researched in the Institute for Landscape Architecture as well as the Institute for Environmental Planning at Leibniz University and was a guest professor in the International Master of Landscape Architecture program at Anhalt University of Applied Sciences in Bernburg. She completed her doctoral work in landscape visualization and planning at Leibniz University, Hannover, Germany in 2010. Since 2013 she has coordinated the Bioregional Planning Program in the Landscape Architecture and Environmental Planning Department at Utah State University, USA. In Germany she also teaches workshops for Golin Wissenschaftsmanagement in Berlin.

  • Yu, Dingzong (CHN)

    Yu, Dingzong, China Academy of Art (Hangzhou)

    Beauty of Village Space - Share the Case of Lujia Town, Kunshan, R.R.China // Die Schönheit des Dorfplatzes am Beispiel von Lujia Town, Kunshan, R.R.China

     

     

     

  • Dipl.–Ing. Gero Heck (GER)

    Dipl.-Ing. Gero Heck, Freier Landschaftsarchitekt, relais Landschaftsarchitekten

    Haben Sie Visionen? - Zur Relevanz der Gartenstadtidee für die heutige Planungspraxis // Do You Have Visions? - On the Relevance of the Garden City Idea for Today's Planning Practice

    Vita: 1970 geboren in Köln

    • 1991-1998 Studium der Landschaftsarchitektur an der Universität Hannover und an der Manchester Metropolitan University, England
    • Peter-Joseph-Lenné Preisträger1996
    • Auszeichnung für hervorragende studentische Leistungen durch die Christian-Kuhlemann-Stiftung, Universität Hannover
    • Diplom 1998
    • 1998-2001 Mitarbeit bei Prof. Gabriele Kiefer, Landschaftsarchitektin, Berlin und bei Prof. Jürgen Weidinger, Landschaftsarchitekt, Berlin
    • 2001 Gründung von relais Landschaftsarchitekten
    • 2003-2004 Lehrauftrag an der Technischen Universität Berlin
    • 2004-2005 Lehrauftrag an der Universität der Künste Berlin
    • 2005-2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hannover am Institut für Landschaftsarchitektur Prof. Dr. Udo Weilacher
    • 2012-2013 Lehrauftrag an der HafenCity Universität Hamburg

    Das Arbeitsspektrum von relais Landschaftsarchitekten reicht vom urbanen bis zum landschaftlichen Kontext, vom städtebaulichen Maßstab bis zum konkreten Objekt. Besonderen Stellenwert nehmen dabei Projekte mit großem innovativen Anspruch, bestandsorientierte Konzepte und die Auseinandersetzung mit den sich wandelnden Fragestellungen für die Landschaftsarchitektur ein.

  • Prof. Dipl.-Ing. Reiner Schmidt (GER)

    Prof. Dipl.-Ing. Reiner Schmidt, CAMPUS.OFFICE Hochschule Anhalt / Netzwerk STADT ALS CAMPUS

    Creative Places: Keimzellen für Creative Communities // Creative Places: Germ Cells for Creative Communities

    Vita: Prof. Dipl.-Ing. Reiner Schmidt, Jahrgang 1957, lehrt, forscht, arbeitet und publiziert an der Schnittstelle von aktivierender Stadt- und Regionalentwicklung, Bildung, Kultur und Kreativwirtschaft.

    Leitmotiv ist die STADT ALS CAMPUS: die Stadt als Entfaltungs-, Experimentier- und Interaktionsfeld fürCreative Communities. Ein CAMPUS.OFFICE an der Hochschule Anhalt entwickelt dazu Bildungsformate und betreibt Aktionsforschung. Ein bundesweites Netzwerk STADT ALS CAMPUS begleitet Gebietskörperschaften, Unternehmen und zivilgesellschaftliche Netzwerke bei innovativen Projekten und Programmen.

    Ausgehend von studentischen Initiativen an der TU Hannover engagierte sich Reiner Schmidt in den 80er Jahren beim Aufbau einer intermediären Organisation für Quartiers-, Immobilien- und Stadtentwicklung in München mit Projekten in ganz Bayern. Nach berufsbegleitender Lehrtätigkeit am Institut für Freiraumentwicklung und planungsbezogene Soziologe der Universität Hannover / Lehrstuhl Prof. Klaus Selle erfolgte 1994 ein Ruf an die Hochschule Anhalt. Im Kontext des Stadtumbaus leitete Reiner Schmidt von 1998 bis 2009 die Redaktion Stadtumbau und Stadtentwicklung der "DW Die Wohnungswirtschaft" und war Mitherausgeber der Sonderheft-Reihe der DW. Von 2006 bis 2009 begleitete er die Entwicklung der Nationalen Stadtentwicklungspolitik im Rahmen der Verbändeinitiative "ZUHAUSE IN DER STADT", aus der 2009 die Initiative STADT ALS CAMPUS hervorging.

    In Aktionsforschungsprojekten der Nationalen Stadtentwicklungspolitik und des Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus werden seit 2011 Wege zur STADT ALS CAMPUS entwickelt, erprobt und dokumentiert. Ziel ist es, die aktivierende Stadt- und Regionalentwicklung im Zusammenwirken mit Bildung, Kultur und Kreativwirtschaft als zeitgemäßes Handlungs-, Geschäfts- und Politikfeld zu kultivieren.

Panel 3: Future Perspectives

  • Dipl.–Ing. Bastian Wahler-Zak (GER)

    Dipl.–Ing. Bastian Wahler-Zak, BBSR – Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

    Gartenstadt21 – grün – urban – vernetzt. Ein Leitbild für eine nachhaltige Stadt- und Siedlungsentwicklung? // GardenCity21 – Green – Urban – Networked. A Model for Sustainable Urban and Housing Development?

    Vita: Bastian Wahler-Żak ist als Referent und Stadtplaner im Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) tätig. Nach seinem Studium der Stadtplanung (Vertiefung Städtebau) an der Universität Kassel war Herr Wahler-Żak in verschiedenen Planungsbüros als Projektleiter in den Bereichen Stadtforschung, städtebauliche Rahmenplanung/Entwurf sowie formelle und informelle Stadtentwicklung bundesweit tätig. Im Jahr 2014 wechselte er zunächst in das Referat I7 Städtebaulicher Denkmalschutz und Baukultur und anschließend in die Projektgruppe Zukunftsinvestitionsprogramm im BBSR. Die Projektgruppe ist für die Umsetzung und Begleitung der Bundesprogramme Nationale Projekte des Städtebaus und "Sanierung kommunaler Einrichtungen im Bereich Sport, Jugend und Kultur" zuständig. Die fachlichen Schwerpunkte von Herrn Wahler-Żak liegen dabei in der fachlichen Prüfung, Begleitung und Auswertung der Bundesprogramme. In diesem Zusammenhang ist Herr Wahler-Żak u.a. Mitglied mehrere Fachbeiräte und Jurys insbesondere mit dem Themenschwerpunkt „Grün in der Stadt“. Sein derzeitiger Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der nachhaltigen Stadtentwicklung mit dem Schwerpunkt „Gartenstadt“. Neben seiner Tätigkeit im BBSR lehrte Herr Wahler-Żak von 2014 bis 2015 am Fachgebiet Städtebau der Universität Kassel. Seit 2013 ist er eingetragenes Mitglied der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen und Mitglied der SRL.

  • Dr.-Ing. Bertram Schiffers (GER)

    Dr.- Ing. Bertram Schiffers, Internationale Bauausstellung Thüringen GmbH

    Stadt-Land-Beziehungen und Planungsstrategien in Thüringen // Urban Rural Relations and Planning Strategies in Thuringia

    Vita: Dr. Bertram Schiffers ist seit 2015 Projektleiter bei der Internationalen Bauausstellung Thüringen 2023 mit Sitz im Eiermannbau in Apolda. Thema dieser IBA ist StadtLand, es beschreibt die kleinteilige Siedlungsstruktur im Freistaat. Bertram Schiffers hat an der RWTH Aachen Architektur und an der Columbia University New York Stadtplanung studiert. Am Department Stadtsoziologie des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung untersuchte er den Immobilienmarkt in schrumpfenden Städten. Promoviert wurde er an der Universität Kassel. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Entwicklung von Transformationsräumen und der Stadtumbau. Berufserfahrung sammelte er im Planungsbüro, als Forscher, Freiberufler und Lehrbeauftragter sowie in der Verwaltung, überwiegend in Leipzig und Thüringen. Bertram Schiffers berät und vernetzt Aktive, die Zukunft gestalten. Dabei interessiert er sich besonders für die Koproduktion und Mehrfachnutzung von Räumen. Zu seinen Projekten bei der IBA Thüringen gehören die LeerGut-Agenten, das Thüringer Netzwerk zur Belebung von Leerstand, sowie Entwicklungsprozesse in Gera und Saalfeld im Zusammenspiel von Städtebau, Landschaft und Zivilgesellschaft.

    // Dr. Bertram Schiffers is project manager at the International Building Exhibition Thuringia 2023 in Apolda. Central Theme of the IBA Thüringen is "StadtLand". It focuses on the relations between the urban and the rural in a patchwork pattern of small-scale towns and villages. Bertram Schiffers studied architecture at RWTH Aachen and urban planning at Columbia University in New York. He earned his PhD at Kassel University. He gained work experience in planning firms, as a researcher, freelancer, lecturer and civil servant, mainly in Leipzig and Thuringia. Bertram Schiffers advises and networks with people who shape the future of their localities. He is particularly keen on co-production and multi-use of built and open spaces. His projects at the IBA Thüringen include the LeerGut-Agenten, a network for the activation of vacant buidings and sites, as well as development processes in Gera and Saalfeld integrating urban design, landscape planning and civil society.


  • Prof. Paolo Giordano (ITA)

    Prof. Paolo Giordano, Università degli Studi della Campania „Luigi Vanvitelli“

    Royal Gardens in Contemporary Cities // Königliche Gärten in heutigen Städten

    Vita: Paolo Giordano is a Professor of Architectural Drawing in the disciplinary scientific sector ICAR / 17 "Drawing" at the Department of Architecture and Industrial Design of the University of Campania "Luigi Vanvitelli". Since 2013 he is Coordinator of the PhD in "Architecture, Industrial Design and Cultural Heritage" and from 2012 to 2015 he was Coordinator of the PhD in "Representation, Protection and Safety of the Environment and Structures and Government of the Territory". From 2009 to 2012 he was deputy director of the "Department of Culture of the Project". In addition to monographic books, he published articles and critical essays that appeared on Domus, AU, Stadt Bauwelt, Building Design. From 1985 to 1995 he collaborated with the Domus International Architecture magazine.

  • Noor Cholis Idham, Ph.D. (IDN)

    Noor Cholis Idham, Ph.D., IAI Universitas Islam Indonesia

    Riverbank Slums, Kampong Organizations, and Sustainability Issues of Urban Landscapes: Case of Kampung Code Settlements Yogyakarta, Indonesia // Informelle Siedlungen am Fluss und Nachhaltigkeitsfragen städtischer Landschaften am Beispiel der Kampung Code Siedlung in Yogyakarta, Indonesien

    Vita: Noor Cholis Idham is Associate Professor in Department of Architecture Universitas Islam Indonesia Yogyakarta Indonesia where he has been a faculty member since 1996. He is currently the Head of the Department. He completed his Ph.D. and Master at Eastern Mediterranean University and his undergraduate studies at the same university where he is teaching now. Interrelated to his research focus on architecture and building safety as well as vernacular and tropical architecture, he is also an author of books and papers on building safety and earthquake, tropical comfort, and building structural system. In lecturing, he is the instructor of Architecture and Structural System, Building Safety, and Architectural Design Studios both for the undergraduate and the professional programs. Besides doing academic work, he is furthermore a registered architect who involved in some design projects in Indonesia.

  • Dr. Robbert Snep (NED)

    Dr. Robbert Snep, Wageningen Environmental Research, WENR

    The Role of Nature in Creating a Place for People to Live and Thrive // Orte schaffen zum Leben und Gedeihen – Die Rolle der Natur

    Vita: Dr. ir. Robbert Snep is a senior researcher in green city science and practice, with 20+ years of experience in urban ecology, and nature-based solutions for climate adaptive and healthy cities. At Wageningen University & Research (NL) he collaborates with urban biodiversity scientists worldwide in exploring the functioning of urban ecosystems and their ecosystem services. He is author of a series of scientific 'green city' publications and tools that link ecological values with societal and economic demands. As applied researcher he is involved in the actual planning, design and development of green living and working environments in the Netherlands and beyond, working together with (landscape)architects, planners, urban developers, landscaping firms and engineers. His practical portfolio encompasses evidence-based design projects for sustainable residential neighbourhoods, social housing, business sites and nature-inclusive architecture. Also, he is author of local and regional policy strategies and publications aiming to develop wildlife-friendly cities where nature and humans can co-exist.