Graduiertenakademie

Ziel der Graduiertenakademie ist die umfassende Betreuung unserer Doktoranden. Insbesondere wollen wir die Qualität des Promotionsprozesses durch überfachliche Qualifizierungsangebote sichern und weiterentwickeln, die Vernetzung aller Doktoranden fördern, sowie Beratung rund um das Thema der Promotion anbieten.

Aktuelles

Der Mai-Newsletter ist verschickt! Melden Sie sich jetzt an zum Workshop "Publishing Journal Articles", zum Doktorandenseminar der NWK2018 und zum Crashkurs Statistik! Laden Sie hier den neuen Flyer der Graduiertenakademie runter und registrieren Sie Ihr Promotionsprojekt.

Angebote der Graduiertenakademie

Veranstaltungen & Ausschreibungen im Überblick

Workshops

Netzwerktreffen an der HS Anhalt

  • 12.04.2018 Netzwerktreffen / Mensakeller Köthen

    A. Wann und Wo:

    1. Donnerstag, den 12. April, 18h00  
    2. Mensakeller, Fassanerieallee 1a – 06366 Köthen/Anhalt

     

    B. Wer: 

    1. alle Doktoranden
    2. alle Doktornadenbetreuer

     

    C. Was: 

    1. Vortrag und Diskussion von und mit Herrn Prof. Dr. Jean Titze (Thema wird noch bekannt gegegen)
    2. Musik durch die Band der Professoren Mägert, Albrecht, Titze (Anfrage läuft)
    3. Gemütlicher Ausklang

Ausschreibungen

  • Hochschulwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2018

    Hochschulwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2018 

    10.000 Euro für die besten Ideen – Zeigt eure Forschung! 

    Wie bringt man die eigene Forschung am besten an die Öffentlichkeit? Wer darauf eine gute Antwort hat und gleichzeitig zum Thema Arbeitswelten der Zukunft forscht, der ist hier richtig: beim Hochschulwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft! Gesucht werden innovative Kommunikationskonzepte, die auf anschauliche und verständliche Weise zeigen, was die Wissenschaft zum Erleben, Erlernen und Gestalten der Arbeitswelt von morgen beiträgt. Die besten Ideen gewinnen 10.000 Euro zur Umsetzung. 

    Ob ein Forschungs- oder Studienprojekt zur Chancengleichheit im Job, eine Ausstellung zu künstlicher Intelligenz oder ein Barcamp, das sich mit der Digitalisierung der Arbeit beschäftigt: Gefragt sind Ideen mit interaktivem Charakter, die Forschungsergebnisse zu Arbeitswelten der Zukunft in die Öffentlichkeit bringen. Kurz: Formate, die zum Dialog über das Thema des Wissenschaftsjahres 2018 einladen. Teilnehmen können Studierende, Promovierende sowie Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Fachbereiche! 

     

    Teilnahmeschluss ist der 11. Februar 2018! Bewerbung unter: 

    www.hochschulwettbewerb.net

  • 06.-08.03.2018 Senacor Case Challenge / Lüneburg

    Vom 6. bis zum 8. März 2018 bietet die Senacor Technologies AG ein renommiertes Eventformat, die Senacor Case Challenge, für Studierende und DoktorandInnen an. 

    Im Rahmen der Case Challenge ermöglicht Senacor den TeilnehmerInnen als BeraterInnen aktiv zu werden. In dreier Teams bearbeiten die Studierenden eine realitätsnahe Fallstudie zum Kernhandlungsfeld der Digitalisierung eines weltweit führenden Automobilherstellers. Die drei Teams mit dem besten Lösungskonzept können ein Preisgeld von bis zu 5.000€ gewinnen. Ziel der Veranstaltung ist es, den TeilnehmerInnen einen realistischen Einblick in den Berateralltag zu bieten.

    Die Teams präsentieren ihre Ergebnisse vor einer Jury aus renommierten ProfessorInnen und Senacor-Partnern

    Bewerbung: Online bis zum 14. Februar 2018; mit CV und Notenauszug

    Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich  direkt bei Lena Schindler (Lena.Schindler(at)senacor.com, 0911 4244 433) oder Sophie Meszmer (Sophie.Meszmer(at)senacor.com, 0911 4244 385).

  • Stockmeyer Nachwuchs- und Wissenschaftspreis

    Die Heinrich-Stockmeyer-Stiftung wurde 1995 von der heutigen heristo Unternehmensgruppe gegründet.

    Zweck der Stiftung sind die Förderung und Unterstützung jeglicher Art von wissenschaftlicher Lebensmittelforschung im Interesse sicherer Nahrungsmittel und die Förderung des Verbraucherschutzes in den Bereichen Lebensmittel und Ernährung.

     

    Die Heinrich-Stockmeyer-Stiftung schreibt auch in 2018 wieder den Stockmeyer Wissenschafts­preis aus. Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden, Einsendeschluss ist der 31. Mai 2018.

     

    Die Heinrich-Stockmeyer-Stiftung schreibt auch in 2018 wieder den Stockmeyer Nachwuchs­preis aus. Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden, Einsendeschluss ist der 31. Mai 2018.

     

    Informationen zur Bewerbungen finden Sie auf der Webseite der Heinrich-Stockmeyer-Stiftung

  • Bertha Benz-Preis für Ingenieurinnen

    Der Bertha Benz-Preis richtet sich speziell an junge Ingenieurwissenschaftlerinnen. In Anlehnung an Bertha Benz, die sich als visionäre und engagierte Pionierin für das Automobil einsetzte, können Doktorandinnen von ihren Hochschulen oder Forschungseinrichtungen nominiert werden. Die Daimler und Benz Stiftung wählt jedes Jahr eine Kandidatin, die mit den Ergebnissen ihrer Dissertation einen zukunftsweisenden gesellschaftlichen Mehrwert geschaffen hat. Die Auszeichnung wird im Rahmen der Bertha Benz-Vorlesung verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert. Weitere Informationen zum Bertha Benz-Preis finden Sie hier.

  • Transfergutscheine (400 Euro für Sie)

    Mit den Transfergutscheinen fördert das Land Sachsen-Anhalt den Wissensaustausch zwischen den Hochschulen und Unternehmen des Landes, um die Wurzeln der regionalen Wirtschaft zu kräftigen und die Entstehung von praxisnahen innovativen Ideen durch junge Talente zu unterstützen.

    Studierenden an der Hochschule Anhalt wird es durch Transfergutscheine erleichtert, erste Kontakte in die Wirtschaft aufzunehmen und berufliche Erfahrungen zu sammeln. Nach dem erfolgreichem Abschluss ihrer entsprechend angefertigten Arbeit erhalten sie 400 Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

     

    Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Weiterbildungszentrums.