Graduiertenakademie

Graduiertenakademie

Ziel der Graduiertenakademie ist die umfassende Betreuung unserer Doktoranden. Insbesondere wollen wir die Qualität des Promotionsprozesses durch überfachliche Qualifizierungsangebote sichern und weiterentwickeln, die Vernetzung aller Doktoranden fördern, sowie Beratung rund um das Thema der Promotion anbieten.

Aktuelles

Der Oktober-Newsletter verschickt.

In diesem Newsletter finden Sie wieder Ankündigungen von Workshops, eine Übersicht über die Angebote der Graduiertenakademie, Ausschreibungen für Nachwuchwissenschaftler*innen sowie Podcast- und Lesetipps. Spannend sind darüber hinaus die Einblicke, die unsere Doktorandin Martina Köhler (Arbeitsgruppe Sabine Tischew) über ihr Promotionsprojekt gibt.

Wieder steht ein spannendes Semester vor der Tür. Wir sehnen uns nach Präsenzveranstaltungen in Form von Workshops, Konferenzen, Seminaren und Vorlesungen; aber immer muss eine Online-Variante mitgedacht werden. Das führt zu der Frage, wie wir zukünftig forschen, lehren und lernen wollen bzw. müssen? Die Fernuni Hagen hat darauf zwar keine universelle Antwort, aber dafür ein sehr lesenswertes Manifest zum New Learning geschrieben.

Eine andere Diskussion hat die Junge Akademie in den letzten Wochen eröffnet. Sie fordert in ihrem Plädoyer, Promovierende nach einem eigenen Tarifvertrag Promotion einzustellen, um „allen Promovierenden eine gleiche Vergütung im Rahmen eines Vollzeitarbeitsvertrages zu garantieren“. Die Studienstiftung kritisierte daraufhin den Vorschlag in einer eigenen Stellungnahme, weil „die Vielfalt der wissenschaftlichen Qualifikationswege nicht berücksichtigt werde“. Beide Schriften sind lesenswert!

Viel Spaß beim Lesen,

Kai-Friederike Oelbermann

Angebote der Graduiertenakademie

Workshops / Netzwerken

  • 09.10.2020: Wissenschaftliches Schreiben (BBG)

    Inhalt des Workshops (NUR FÜR FRAUEN)
    Schreiben ist die Schlüsselqualifikation in der Wissenschaft. Im Mittelpunkt steht dabei üblicherweise das Was -- das Wie wird jedoch gern vernachlässigt. In diesem Workshop vermittelt Barbara Budrich Ihnen die Grundlagen und Formalia des korrekten wissenschaftlichen Schreibens und wie Sie Ihre Gedanken fachlich und stilistisch angemessen in Form bringen:

    • wie Sie Sätze und Texte so bauen, dass sie logisch, verständlich und präzise sind;
    • wie Sie Klarheit und Harmonie schaffen, indem Sie strukturieren und gliedern;
    • wie Sie beim Schreiben den roten Faden und den Spannungsbogen halten.

    Auch das angemessene Schreiben wird in den Fokus genommen: für unterschiedliche Textsorten und Zielgruppen, spezifische Problemstellungen hierbei werden aufgezeigt und geklärt. Darüber hinaus wird in diesem Workshop der eigene Schreibprozess optimiert, durch hilfreiche Schreibtechniken, Tipps zum Überwinden von Schreibblockaden und vieles mehr, damit Ihnen das Schreiben Freude macht und Ihren Leser*innen das Lesen.

    Weitere Informationen und Anmeldung über MeCoSa!

  • 28.10.2020: InDesign Workshop (BBG) NUR FÜR FRAUEN

    Wir konnten erneut Alex Lech vom BÜROHALLO für einen InDesign Workshop gewonnnen. Der Workshop wird aus dem MeCoSa Projekt finanziert und ist daher nur für Frauen. Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung finden Sie hier.

     

    Wann?
    28. Oktober 2020, ca. 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

    Wo?
    Hochschule Anhalt, Campus Bernburg-Strenzfeld  |  Bernburg

     

    Wer?

    Studentinnen, Nachwuchswissenschaftlerinnen

     

    Inhalt des Workshops

    Im Workshop erhalten die Teilnehmer/innen einen Einblick in die Funktionen der Absatzformate des Layoutprogramms Indesign. Mit Musterseiten und den Automatisierungsoptionen können so zukünftig effizient Print und Webpublikationen gestaltet werden. Die Teilnehmer/innen arbeiten im Workshop an einem Beispiel mit konkreten Praxisbezug.

    Der Workshop schlüsselt sich wie folgt auf:

    • VORSTELLUNG UND EINFÜHRUNG
    • TEMPLATE (Erstellen von Musterseiten im Indesign; Übung: Konstruktion von Musterseiten zur Automatisierung von Absatzformaten)
    • AUTOMATISIERUNG (Absatzformate im Indesign; Übung: Anwenden von automatisierten Auszeichnungen
    • Reinzeichnung (Übung: Erstellung einer druckfertigen Datei.)

     

    Gebraucht wird eigener Laptop/Rechner/Netbook mit mind. dem Programm Adobe InDesign CS2 vorinstalliert!

  • 04.11.2020: InDesign Workshop (BBG) NUR FÜR FRAUEN

    Wir konnten erneut Alex Lech vom BÜROHALLO für einen InDesign Workshop gewonnnen. Der Workshop wird aus dem MeCoSa Projekt finanziert und ist daher nur für Frauen. Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung finden Sie hier.

     

    Wann?
    04. November 2020, ca. 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

    Wo?
    Hochschule Anhalt, Campus Bernburg-Strenzfeld  |  Bernburg

     

    Wer?

    Studentinnen, Nachwuchswissenschaftlerinnen

     

    Inhalt des Workshops

    Im Workshop erhalten die Teilnehmer/innen einen Einblick in die Funktionen der Absatzformate des Layoutprogramms Indesign. Mit Musterseiten und den Automatisierungsoptionen können so zukünftig effizient Print und Webpublikationen gestaltet werden. Die Teilnehmer/innen arbeiten im Workshop an einem Beispiel mit konkreten Praxisbezug.

    Der Workshop schlüsselt sich wie folgt auf:

    • VORSTELLUNG UND EINFÜHRUNG
    • TEMPLATE (Erstellen von Musterseiten im Indesign; Übung: Konstruktion von Musterseiten zur Automatisierung von Absatzformaten)
    • AUTOMATISIERUNG (Absatzformate im Indesign; Übung: Anwenden von automatisierten Auszeichnungen
    • Reinzeichnung (Übung: Erstellung einer druckfertigen Datei.)

     

    Gebraucht wird eigener Laptop/Rechner/Netbook mit mind. dem Programm Adobe InDesign CS2 vorinstalliert!

Ausschreibungen

  • Transfergutscheine (400 Euro für Sie)

    Mit den Transfergutscheinen fördert das Land Sachsen-Anhalt den Wissensaustausch zwischen den Hochschulen und Unternehmen des Landes, um die Wurzeln der regionalen Wirtschaft zu kräftigen und die Entstehung von praxisnahen innovativen Ideen durch junge Talente zu unterstützen.

    Studierenden an der Hochschule Anhalt wird es durch Transfergutscheine erleichtert, erste Kontakte in die Wirtschaft aufzunehmen und berufliche Erfahrungen zu sammeln. Nach dem erfolgreichem Abschluss ihrer entsprechend angefertigten Arbeit erhalten sie 400 Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

     

    Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Weiterbildungszentrums.