Neuigkeiten-Detail

Lizenzfreie Inhalte - was steckt wirklich dahinter?

Wer sich im Internet einfach mit kostenlosem Bild-/Videomaterial versorgen möchte, stößt schnell auf den Begriff "Lizenzfreie Inhalte" und könnte somit ungewollt in eine Falle tappen. Lizenzfrei ("royalty free") meint das dahinterliegende Geschäftsmodel, nämlich den einzelnen, pauschalen Lizenzkauf für ein Bild/ein Video etc.

Nach der Entrichtung der Pauschale kann die Datei dann entsprechend der angegebenen Lizenzbestimmungen, zumeist zwar oft ohne Einschränkung weitergenutzt werden, - jedoch sind "Lizenzfreie Inhalte" somit in erster Linie paradoxerweise lizensiert.

Mehr zur Irreführung durch den Begriff "lizenzfrei":

Jöran Muuß-Merholz auf https://www.joeran.de/die-luege-von-lizenzfreien-bildern/

 Eine gute und rechtssichere Alternative bieten Open Content und Open Educational Resources. Solche meinen tatsächlich Inhalte, die unter einer offenen Lizenz veröffentlicht wurden - und zwar mit keinen oder nur geringfügigen Einschränkungen zur Nutzung, Bearbeitung und Weiterverbreitung. Creative-Commons-Lizenzen machen die Nutzungsbedingungen transparent.

 

Weiterführende Informationen zu O(pen)E(ducational)R(esources):

https://oer.amh-ev.de/

https://open-educational-resources.de/

https://www.youtube.com/watch?v=kj9RgUCywdk

Liste mit Websites und Repositories mit OER-Inhalten:

https://oer.amh-ev.de/lehrende/oer-finden

 

Weiterführende Informationen zu Open Content:

https://irights.info/artikel/open-content-lizenzen-leitfaden-fr-die-praxis/7126

www.freienetze.at/pdfs/fnfw(komplett).pdf