Neuigkeiten-Detail

1. Studentisches Kurzfilmfestival startet in zwei Tagen

Am Freitag, dem 11. Mai 2012 beginnt das 1. Studentische Kurzfilmfestival schnongs in Dessau. Bis zum Sonntag werden knapp 100 Kurzfilme zu sehen sein. Organisiert wird das Festival vom Fachbereich Design der Hochschule Anhalt.

Im Wettbewerb konkurrieren Kurzfilme, die nicht länger als 5 Minuten lang sind. Die Wettbewerbsbeiträge kommen aus Deutschland, Polen, den Niederlanden und China. Sie bieten eine große Auswahl an Filmgenres – vom Dokumentarfilm über Animation bis hin zur Illustration. Die Filme werden den Zuschauern in den Kategorien: Atmen, Entdecken, Ausruhen, Finden, Begegnen präsentiert. Drüber hinaus gibt es Sonderprogramme: z. B. mit dem Titel „Textmalereien“. Dort werden Poetryfilme und Buchtrailer gezeigt, die am Fachbereich Design der Hochschule Anhalt entstanden sind. Auch ein Animationsprogramm und ein Programm speziell mit Filmen aus der Region werden gezeigt. Denn auch das Kurzfilmfestival findet im Rahmen von „800 Jahre Anhalt“ statt. Auch Kurzfilmrollen von anderen Festivals und Hochschulen sind dabei.

Offiziell eröffnet wird das Festival am Freitag um 19 Uhr auf der Bauhausbühne, mit anschließender Eröffnungsparty. An den darauffolgenden Tagen finden die Filmvorführungen im Dessauer KIEZ-Kino in der Bertolt-Brecht-Straße 29 statt. Die Preisverleihung ist am Ende des Festivals am Sonntag, dem 13. Mai um 17 Uhr. Die Jury besteht aus Studierenden und Festivalmachern. Verliehen werden Preise im Wert von mehr als 1.000 Euro sowie eine von Designstudierenden entworfene „schnongs-Trophäe“. Darüber hinaus wird ein Publikumspreis für den beliebtesten Kurzfilm vergeben.

Begleitend zum Festival findet ein Sonderprogramm statt:
- „800 Jahre Anhalt“
- „Wortmalerei“ Buchtrailer und Poetryclips
- „Animationen“
- „Design & Dasein“ Filme rund um das Thema Philosophie

Der Katalog schnongs mit allen Kurzfilmen, die auf dem Festival zu sehen sein werden, kann kostenfrei zugesandt werden. Anfragen unter: info-film@hs-anhalt.de

Aktuelle Informationen, Programm und Fotos zum Download unter:
www.schnongs.dasfilmfestival.de