Neuigkeiten-Detail

4. Landesschülerakademie an der Hochschule Anhalt

Naturwissenschaften, Informatik und Technik in der Theorie und Praxis wissenschaftlich fundiert kennenlernen – das ist Kern der 4. Landesschülerakademie an der Hochschule Anhalt in Köthen. Vom 1. bis 13. Juli 2018 haben begabte und talentierte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in kleinen Gruppen anwendungsorientiert und nah am Hochschulalltag zu forschen, experimentieren und zu diskutieren.

Dreh- und Angelpunkt sind die Natur- und Ingenieurwissenschaften. In der ersten Akademiewoche besteht die Wahl zwischen „Angewandter Biotechnologie“ und „Angewandter Informatik“. Woche zwei wartet mit „Life Science Engineering“ und „Angewandter Elektrotechnik“ auf. Spannende Inhalte werden unter sachkundiger Betreuung von Professorinnen und Professoren sowie wissenschaftlichen Mitarbeitenden der Hochschulen praxisnah vermittelt. Ein vielfältiges Freizeitprogramm und interessante Exkursionen ergänzen das Angebot.

Die Hochschule Anhalt möchte zusammen mit dem Bildungsministerium junge Menschen für ein Studium im Bereich der Ingenieurwissenschaften und Informatik begeistern und fördern. Teilnehmende erhalten umfangreiche Einblicke in Wissenschaft und Wirtschaft sowie Präsentationstechniken und Fachgebiete – sie arbeiten selbstständig und teamorientiert.  Neben der Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Themen, steht die Erprobung der eigenen Stärken und das Kennenlernen des persönlichen Potentials im außerschulischen Bereich im Vordergrund. Natürlich erleben sie hierbei auch, wie es in einer Hochschule zugeht und was das "Student sein" abverlangt, so Professorin Carola Griehl, Initiatorin und Verantwortliche des Projektes. Herausragende Leistungen werden prämiert.

Bewerben kann man sich online auf dem Landesbildungsserver www.bildung-lsa.de unter der Rubrik: Themen/Begabtenförderung/außerschulische Förderangebote/ Landesschülerakademie. Bewerbungsschluss ist der 6. Juni 2018.

Vertreter der Medien sind herzlich willkommen.