Neuigkeiten-Detail

400 Euro so gut wie geschenkt

Geld herbeifliegen zu lassen – das geht eigentlich nur im Märchen. Und dass es im Leben nichts geschenkt gibt, bekommen schon Schulkinder gesagt.
 
Und trotzdem gibt es den Transfergutschein, der solche Erfahrungen bescheren kann. Denn da, wo sich Studierende jeweils getröstet haben, dass jede praktische Erfahrung außerhalb der Hochschulwelt doch immerhin berufliche Möglichkeiten eröffnet, steht seit ein paar Jahren dieses Thema auf der Agenda und öffnet plötzlich zusätzlich finanzielle Türen.

Aber was ist das überhaupt – ein Transfergutschein?

Mit den Transfergutscheinen fördert das Land Sachsen-Anhalt den Wissensaustausch zwischen den Hochschulen und Unternehmen des Landes, um die Entstehung von praxisnahen innovativen Ideen durch junge Talente zu unterstützen. Konkret heißt das, dass Studierende sich zum Beispiel ihre Praktika-, Projekt- oder Abschlussarbeiten entsprechend fördern lassen können. Unabdingbar dabei: der Kooperationspartner aus der Praxis. Nach dem erfolgreichem Abschluss ihrer entsprechend angefertigten Arbeit erhalten die Studierenden 400 Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Wie motivierend das sein kann, zeigt dieser kurze Film.

Achtung: Die Antragstellung muss vor Projektbeginn erfolgen!

Für das Jahr 2020 sind 360 Transfergutscheine für Studierende der Hochschule Anhalt verfügbar und 2021 und 2022 wird es auch noch einmal welche geben. Fragen und Antworten finden Sie auf den Webseiten des Weiterbildungszentrums unter www.hs-anhalt.de/transfergutscheine. Beratend steht Ihnen gern Diana Teichmann unter Tel.: +49 (0) 3496 6719 16 oder per E-Mail unter transfergutscheine@hs-anhalt.de zur Seite.