Neuigkeiten-Detail

80 Visiermasken für Köthener Praxen

Aleksander Dera organsiert für Köthener Arztpraxen und Pflegebetriebe dringend benötigte Hygieneartikel. Dazu zählen beispielsweise Visiermasken. Diese waren lange Zeit rar und kaum zu beschaffen. Deshalb kontaktierte er einen befreundeten Professor der Hochschule Anhalt und fragte nach Fertigungsmöglichkeiten. Dieser stellte den Kontakt zur wissenschaftlichen Werkstatt der Hochschule Anhalt her.

Zunächst wurden einige Visiermasken auf dem 3D-Drucker des Maschinenbaus gefertigt. Da der 3D-Druck vergleichsweise lange dauert, optimierte der für Fertigungsverfahren verantwortliche Laboringenieur Marcus Viertel die Fertigung. Die vereinfachten Masken lassen sich gegenüber der Produktion im 3D-Drucker in einem Bruchteil der Zeit herstellen. So konnten die Werkstattverantwortlichen Thorsten Herbst und Achim Schwertfeger innerhalb eines Arbeitstages 80 Masken produzieren, die in den vergangenen Tagen an Köthener Praxen verteilt wurden.