Neuigkeiten-Detail

Alexa, Siri und Dr. Stefan Stumpp zu Gast beim Seniorenkolleg

Neue Technologien, wie z. B. Sprachassistenten, Staubsaugerroboter und intelligente Kühlschränke, halten Einzug in unsere Wohn- und Lebensbereiche. Diese bieten nicht nur einen unmittelbaren Nutzen, sie können auch Wohn- und Lebensabläufe nachhaltig verändern. Wie sich so etwas äußert, erläuterte Dr. Stefan Stumpp anhand der Erfahrungen aus dem Forschungsprojekt der smarten Wohngemeinschaft (Smart WG) am vergangenen Donnerstag, den 07.11.2019, beim Seniorenkolleg vor einem äußerst aufmerksamen und interessierten Publikum. 

Diese Wohngemeinschaft mit Studierenden der Hochschule Anhalt ist ein in Deutschland einzigartiges Kooperationsprojekt zwischen der Hochschule Anhalt, dem Institute of Electronic Business e.V. und der Deutsche Wohnen SE. Dabei geht das Projekt der Frage nach, wie „intelligente“ und miteinander vernetzte Technologien modernes Wohnen beeinflussen und alltägliche Lebensabläufe verändern können.Der große Unterschied zu anderen Projekten ist, dass die Smart-Home-Technik und die getesteten Applikationen in das alltägliche Leben integriert werden und auf diese Weise ehrliche Ergebnisse erzielt werden, ohne dass daraus eine künstliche Laboratmosphäre bzw. nur ein Modell entsteht.Neben Einblicken in Smart Home Forschungsprojekte gab es außerdem humorvolle Anekdoten aus dem Zusammenleben mit der Technologie zu berichten.