Neuigkeiten-Detail

"Als Ingenieur brauche ich Wirtschaftskenntnisse um Führungskraft zu werden"

23 Ingenieure und eine Ingenieurin sind am 6. Oktober erfolgreich in den bereits 15. Jahrgang des berufsbegleitenden Masterstudiums Wirtschaftsingenieurwesen gestartet. Das Durchschnittsalter liegt bei 32 Jahren. Einige von ihnen kommen aus dem nördlichen Teil Deutschlands, andere aus Baden-Württemberg, viele aus der Region Mitteldeutschland. Als Hauptargumente zur Wahl der Hochschule Anhalt wurden neben den günstigen Kosten der gute Ruf der Hochschule, die Präsenzzeiten vor Ort sowie die Ausrichtung der inhaltlichen Schwerpunkte genannt.

Was alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam haben, ist das Ziel, ihr Wissen zu erweitern, über den Tellerrand zu schauen und ihrer beruflichen Laufbahn neuen Antrieb zu geben. Der älteste Studierende in der Gruppe lernt nicht mehr für die Karriere, sondern nur noch des Lernens wegen: „schaden wird es mir sicher nicht“, ist seine Motivation, die er in der Vorstellungsrunde mit einem Augenzwinkern formuliert. Seine Bildungsstationen der vergangenen Jahre lassen staunen. Andere Teilnehmer formulieren überzeugt, dass sie als Ingenieure beim beruflichen Aufstieg um das Erlernen von Wirtschaftskenntnissen nicht herum kommen. Das technische Know-how spiele dann eine immer kleinere Rolle. Im Erststudium, das auch oft schon dual in einem Unternehmen erfolgt ist, werden solche Kompetenzen noch nicht vermittelt.

So haben sich die Studienanfängerinnen und Studienanfänger nun aus ihren technischen Berufen bei großen Automobilherstellern wie Mercedes-Benz und Volkswagen, aus der Industrie oder auch aus der öffentlichen Verwaltung auf den Weg nach Köthen begeben. Die Präsenzzeiten vor Ort an der Hochschule sind auch schon bis ins Jahr 2023 durchgetaktet, damit sich alles gut mit dem Job und privaten Plänen vereinbaren lässt. Nach den einführenden Worten durch Studienfachberater Professor Hans-Jürgen Kaftan ging es am gleichen Abend noch zum Stadtrundgang und anschließend ins Köthener Brauhaus. Denn zu Beginn steht vor allem eines auf der Tagesordnung: das gegenseitige Kennenlernen. Erfahrungsgemäß geht damit auch direkt die Bildung erster Lerngruppen und Fahrgemeinschaften einher.

Weitere Informationen zum Studium gibt es unter: www.hs-anhalt.de/mwi und bei

Studienorganisator

Martin Müller
unter Tel.: +49 (0) 3496 6719 19
oder E-Mail: martin.mueller(at)hs-anhalt.de


Einen kurzen Film über die Einführungsveranstaltung gibt es hier zu sehen: https://youtu.be/4s9ulvGp4Ck