Neuigkeiten-Detail

Auf der gamedev|education-Konferenz in „das nächste große Ding“ eintauchen

Hört man sich in der Technologie-Branche um, soll Virtual Reality „das nächste große Ding“ werden. Auch wenn der Begriff „Virtuelle Realität“ schon geläufig ist – was dahintersteckt und wie sich eine futuristische VR-Brille anfühlt, weiß nicht jeder.

Am 26. Oktober 2018 lädt der Fachbereich Informatik und Sprachen der Hochschule Anhalt Technologie-interessierte Besucher von 10 bis 16 Uhr zu einem Testlauf und Einblicken in „neue“ Realitäten in die Lohmannstraße 23 nach Köthen ein.

Man sitzt still, doch der visuelle Raum ist in Bewegung: Davon kann einem schon mal übel werden.  Tatsächlich haben mehr als die Hälfte der VR-Brillenträger beim Eintauchen in die virtuelle Welt mit körperlichen Symptomen zu kämpfen. Sie leiden unter „Motion Sickness“, einem Phänomen, das Alumnus David Tchoulakian in einem Vortrag erläutern wird. Doch nicht für jeden ist diese „andere“ Realität ein Problem. Mit verschiedenen Geräten für erweiterte Realitäten kann jeder Interessierte die Wirkung im Ego.-INKUBATOR Hybrid AR-VR Lab auf der gamedev|education an sich selbst testen. Wie virtuelle Welten das Traumerleben beeinflussen, wird ebenfalls thematisiert.

Die gamedev|education-Konferenz eröffnet Interessierten bereits zum vierten Mal Auseinandersetzung, Einblick und Diskussion zu aktuellen Themen und Trends aus der Computerspieleindustrie. Die Vorträge finden in den Hörsälen 211 und 215 statt, die Veranstaltung ist kostenfrei. Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Eltern sind herzlich willkommen!