Neuigkeiten-Detail

Bauen in Afrika

Kolloquium an der Hochschule Anhalt (FH)

Am Mittwoch, dem 21. Januar 2009 findet um 16:30 Uhr ein Kolloquium zum Thema „Bauen in Afrika“ am Standort Dessau-Roßlau statt. Der Referent ist Prof. Dr. Claus Dießenbacher. Er wird in seinem Vortrag über das Projekt des Fachbereiches Architektur, Facility Management und Geoinformation, ein Schulgebäude in Südafrika zu bauen, berichten. Die Veranstaltung findet im Gebäude 04, Raum 113, in der Bauhausstraße statt.

Im Sommer 2009 werden Studierende der Hochschule Anhalt (FH) ein Schul- und Werkstattgebäude in Südafrika bauen. Unter der Schirmherrschaft von SARCH, einem gemeinnützigen Verein aus Österreich, engagieren sich derzeit 17 Architektur-, Facility Management- und Landschaftsarchitektur-Studierende für den Neubau.

Das neue Gebäude wird von den Studierenden der Hochschule Anhalt (FH) entworfen, geplant und eigenhändig gebaut. Es ist für Schüler aus einem Township in der Nähe von Johannesburg bestimmt. Ziel ist es, sozialschwachen Schülern eine Ausbildungsstätte zu bieten und ihnen Perspektiven für die Zukunft zu eröffnen. Der Entwurf für das Gebäude ist abgeschlossen. Nun geht es an die konkrete Planung. Von Juli bis September 2009 soll dann das Schul- und das Werkstattgebäude gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern des Ithuba Skills College gebaut werden.

Das Projekt steht für eine nachhaltige Entwicklung vor Ort. Es ermöglicht eine Identifikation der Schüler und der Studierenden mit dem Projekt und einen Austausch zwischen diesen. Wichtig für die Dessauer Studierenden ist nicht nur die Aneignung von Fachwissen, sondern auch das Erlernen von praktischen Fähigkeiten und gesellschaftlicher Verantwortung, Sozialkompetenz und Teamfähigkeit. Derzeit bemühen sich die Studierenden um Sponsorengelder, die das Projekt realisieren sollen.

Bereits im Jahr 2007 bauten 22 Dessauer Architektur- und Facility Management Studierende in gleicher Initiative eine Kinderbibliothek in Südafrika. Dafür wurden sie im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“ der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ als ausgewählter Ort 2007 ausgezeichnet. Die gewonnene Erfahrung und das erworbene Wissen aus beiden Projekten soll zukünftig für ein Studienangebot mit dem Thema „Bauen in strukturschwachen Regionen“ aufbereitet und zu einem festen Bestandteil der Lehre werden.

Informationen zum Projekt 2009 unter: www.was-ist-ithuba.de

 

Kontakt:
Hochschule Anhalt (FH)
Eileen Klötzer
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49-3496 67 1010
E-Mail: presse@hs-anhalt.de