Neuigkeiten-Detail

Begabte Schüler aus Sachsen-Anhalt zeigen dem Wirtschaftsminister, was sie können

Neugier ist der stärkste Antrieb – davon kann sich der Wirtschaftsminister, Professor Armin Willingmann, bei seinem Besuch der 5. Landesschülerakademie am 17. Juli 2019 selbst überzeugen.

Experimentieren, analysieren und bewerten – all das steht auf dem Programm der jungen Forscher. Auch in diesem Jahr werden interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 11 aus Magdeburg, Halle, Bernburg, Aschersleben und anderen Orten Sachsen-Anhalts aktuelle Zukunftsthemen im Ingenieur- und Informatikbereich in Theorie und Praxis hautnah kennenlernen.

Mit Beginn der Sommerferien ist die zweiwöchige Landesschülerakademie gestartet und vermittelt Inhalte aus den Bereichen Biotechnologie, Informatik, Pharmatechnik und Elektrotechnik. Die jungen Talente können in kleinen Teams mit eigenen Experimenten viele spannende Themen erforschen. Wie kann man biologisch abbaubare Kunststoffe oder blaue Naturfarbstoffe mit Hilfe von Mikroorganismen produzieren? Warum revolutioniert CRISP/CAS die Biologie? Wie baut man ein Theremin mit Arduino? Oder wie funktionieren Virtual Reality, Smart Sensors oder digitaler Maschinenbau? Diese und andere Themen stehen auf dem Programm der Teilnehmenden, die auch lernen, wie man wissenschaftliche Ergebnisse analysiert, bewertet und präsentiert. Fachlich betreut werden die Mädchen und Jungen von Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeitern, die selbst aktive Forscher sind. Ein vielfältiges Freizeitprogramm und Exkursionen zu anderen Hochschulen und Forschungseinrichtungen des Landes ergänzen das Angebot.

Die Hochschule Anhalt möchte zusammen mit dem Kultusministerium angehendende Gymnasiasten für ein Studium im Bereich der Ingenieurwissenschaften und Informatik begeistern und fördern. Neben der Auseinandersetzung mit aktuellen Forschungsthemen, steht die Erprobung der eigenen Stärken und das Kennenlernen des persönlichen Potentials im Vordergrund. Natürlich erleben die Schüler hierbei auch, wie es an einer Hochschule zugeht und was das "Student sein" bedeutet, so Professorin Carola Griehl, Initiatorin und Verantwortliche des Projektes.

Der Minister wird um 15:00 Uhr die Akademieteilnehmer des Kurses Pharmatechnik besuchen, die mit ihm das zukünftige Potenzial bioabbaubarer Kunststoffe und natürlicher Farbstoffe diskutieren. Um herauszufinden, was Algen mit blauem, grünem und roten Speiseeis und Joghurt zu tun haben, darf sogar verkostet werden. Ab 15:30 Uhr finden im Rahmen einer Postershow weitere Gespräche mit den Kursteilnehmern der Angewandten Elektrotechnik statt. Hier steht die wachsende Bedeutung des digitalen Maschinenbaus im Fokus.Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

Der Besuch des Wirtschaftsministers findet am 17.07.2018 von 15:00 bis 16:00 Uhr im Grünen Gebäude (02) an der Hochschule Anhalt am Standort Köthen, Bernburger Str. 55, statt. Treffpunkt ist um 16:00 Uhr vor dem Haupteingang des Grünen Gebäudes. Weitere Informationen zur Landesschülerakademie sind auf der Website www.bildung-lsa.de zu finden oder können telefonisch und per E-Mail erfragt werden.

 

Kontakt:
Prof. Dr. Carola Griehl
Telefon:  0170 4406975
E-Mail: carola.griehl@hs-anhalt.de